KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Eine Hochzeit und andere Kuriositäten

Polen, 2004
Komödie, 109 Minuten

Originaltitel:
Wesele

Kino-Start:
01.05.2008

Regie:
Wojtek Smarzowski

Darsteller:
Marian Dziedziel (Wojnar), Tamara Arciuch (Kaska), Bartlomiej Topa (Janusz), Maciej Stuhr (Mateusz), Wojciech Skibinski (Kaskas Opa), Andrzej Beja-Zaborski (Pfarrer Adam), Pawel Wilczak (Adams Schwager), Iwona Bielska (Wojnars Frau), Arkadiusz Jakubik (Notar)
Eine Hochzeit und andere Kuriositten
Plakat
Dass deutsche Premium-Autos gern von Polen geklaut werden, ist ein statistisch untermauertes Vorurteil. Dass ein solches Gefährt ausgerechnet als Hochzeitsgeschenk präsentiert wird, kommt allerdings wohl eher selten vor. Wie etwa in der Komödie "Eine Hochzeit und andere Kuriositäten", in der aber auch andere Ereignisse für reichlich Unbill sorgen.

Ostpolen, in einem kleinen Dorf irgendwo auf dem Lande, lebt Wojnar (Marian Dziędziel) ein wohlhabender Großgrundbesitzer, der keinerlei Hemmungen hat, mit seinem Reichtum zu protzen. Eine solche Gelegenheit sieht er auch in der Ausrichtung der Hochzeit für seine Tochter Kaska (Tamara Arciuch).

Mit Orchester, einem opulenten Mahl und vor allem zwei wertvollen Geschenken will er Bräutigam Janusz (Bartlomiej Topa) und und die zahlreichen Gäste beeindrucken. Wobei sich im Lauf der Festivität herausstellt, dass der schicke Sportwagen aus Deutschland vom Typ Audi TT eher eine Motivation war, die Braut überhaupt zu heiraten.

Und auch Kaska scheint nicht so recht mit dem Herzen bei der Sache zu sein, denn als sie ihren Ex-Freund Mateusz (Maciej Stuhr) sieht, der die Hochzeitsfeier per Videokamera filmt, stellt sie fest, dass sie ihn eigentlich immer noch liebt. Und so scheint das zweite Hochzeitsgeschenk ihres Vaters, nämlich Flitterwochen in Kroatien, ihr gar nicht mehr so begehrenswert.

Doch auch das tolle Auto bereitet Wojnar Probleme, denn was er nicht wusste: Das Fahrzeug ist gestohlen. Und der Deal, den den Pfarrer Adam (Andrzej Beja-Zaborski) eingefädelt hatte, ist auch noch nicht in trockenen Tüchern:

Die Adams Schwager (Pawel Wilczak) als Dreingabe zum Kaufpreis zugesagten zwei Hektar Land gehören eigentlich Kaskas Großvater (Wojciech Skibinski), und der denkt gar nicht daran, sein Land zu verkaufen.

So entgleitet Wojnar das Hochzeitsfest allmählich, von dem er sich doch eigentlich die Mehrung seines Ruhmes versprochen hatte. Und während die Gäste durch Alkohlgenuss bis hin zum Besäufnis zunehmend enthemmter werden, verliert der Autoschieber die Geduld und schießt dem Gastgeber in den Finger, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen...

Film-Inhalt  

Janusz (Bartlomiej Topa) und Kaska (Tamara Arciuch) vor dem Altar
Janusz (Bartlomiej Topa) und Kaska (Tamara Arciuch) vor dem Altar

  Hintergrund

Adams Schwager (Pawel Wilczak) will von Wojnar (Marian Dziędziel) sein Entgelt
Adams Schwager (Pawel Wilczak) will von Wojnar (Marian Dziędziel) sein Entgelt

Für Tamara Arciuch, Jahrgang 1975, war die Braut in "Eine Hochzeit und andere Kuriositäten" ihre erste Hauptrolle in einem Kinofilm. Einer der zumindest finanziellen Höhepunkte im Film ist die Szene, als die Braut den niegelnagelneuen Audi TT mit dem Spaten zerdeppert.

Da bei dem begrenzten Etat nur ein einziges Auto zur Verfügung stand, mussten die Schläge gleich bei der ersten Einstellung sitzen. Tamara Arciuch drosch auf die Karosse ein, doch nach der zersplitterten dauerte es eine Weile, bis für die Dramaturgie ausreichende Beschädigungen sichtbar waren. Dafür musste die Schauspielerin am Abend mit geschwollenen Handgelenken vom Notarzt behandelt werden.

Auch sonst liefen die Dreharbeiten nicht immer wie erwartet. So hatte Regisseur Wojtek Smarzowski außerhalb des Dorfes ein Haferfeld ausgemacht, mit besonders vollem Wuchs. Dort sollte eine Szene gedreht werden, als Kaska nach einem Streit mit ihrem Vater wegläuft. Da diese Szene nicht an einem Abend im Kasten war, sollte am nächsten Abend fortgesetzt werden - doch tagsüber hatte der Bauer das Feld bereits abgemäht.

Wojtek Smarzowski wurde am 18. Januar 1963 bei Krossen im Südosten Polens geboren. Nach der Schule studierte er in Krakau Film an der Universität Jagielloński und Kamera an der Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater in Lodz. Seine Karriere begann mit dem Drehen von Musikvideos für Myslovitz, eine in Polen populäre Alternative-Band, für die er einige Auszeichnungen erhielt.

Mit "Malzowina" (Die Ohrmuschel) drehte Smarzowski 1998 seinen ersten Fernsehfilm als Regisseur und Drehbuchautor, der beim 23. Filmfestival des Polnischen Films in Gdingen den Preis für das beste Szenenbild gewann. Auch dabei drehte er bereits zusammen mit Marian Dziedziel, ebenso wie bei "Sezon na leszcza" (Saison für Brassenfang) von 2001, für das Smarzowski das Drehbuch schrieb.

"Wesele" (Eine Hochzeit und andere Kuriositäten) ist sein erster internationaler Erfolg, für den er u.a. die Auszeichnung der Jugendjury auf dem Internationalen Filmfestival 2004 in Locarno erhielt.

Kurzinfo Wojtek Smarzowski  

Der Sieger des Hochzeitsrennens
Der Sieger des Hochzeitsrennens

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Noch ist der Vater der Braut stolz
Noch ist der Vater der Braut stolz

  Stab und Besetzung

Streit um das geklaute Geschenk
Streit um das geklaute Geschenk
"Eine Hochzeit und andere Kuriositäten" im Internet:

IMDb (englisch)

Regie:
Wojtek Smarzowski

Buch:
Wojtek Smarzowski

Kamera:
Andrzej Szulkowski

Schnitt:
Pawel Laskowski

Produktion:
Anna Iwaszkiewicz, Dariusz Pietrykowski, Bartlomiej Topa

Musik:
Ryszard Tymon Tymański

Kostueme:
Magdalena Maciejewska

Maske:
Janusz Kaleja

Darsteller:
Marian Dziedziel, Tamara Arciuch, Bartlomiej Topa, Maciej Stuhr, Wojciech Skibinski, Pawel Wilczak, Iwona Bielska, Andrzej Beja-Zaborski, Lech Dyblik, Pawel Gedlek, Arkadiusz Jakubik, Elzbieta Jarosik, Jacek Lachowicz, Andrzej Mastalerz, Jerzy Rogalski, Krystyna Rutkowska, Tomasz Sapryk, Robert Wabich, Iwona Wszolkówna

Zeitgleich mit dem Film "Eine Hochzeit und andere Kuriositäten" in der Regie von Wojtek Smarzowski liefen am 01.05.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Was am Ende zählt
Drama, Deutschland, 2007


Urmel voll in Fahrt
Animation, Deutschland, 2008


Raubritter - Die Geschichte von Ekkelins Knecht
Historiendrama, Deutschland, 2008


Memory Books
Dokumentation, Deutschland, 2008


Meine Mutter, mein Bruder und ich
Drama, Deutschland, Armenien, 2008


Iron Man
Sci-Fi-Action, USA, 2007


Glue
Drama, Argentinien, 2006


Blind Wedding
Komödie, USA, 2008


1. Mai - Helden bei der Arbeit
Komödie, Deutschland, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum