KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Über Wasser: Menschen und gelbe Kanister

Österreich, Luxemburg, 2007
Dokumentation, 83 Minuten, FSK: 0

Originaltitel:
Über Wasser: Menschen und gelbe Kanister

Kino-Start:
19.06.2008

Regie:
Udo Maurer

ber Wasser: Menschen und gelbe Kanister
Plakat
In der Diskussion um den Klimawandel fällt ein Werk auf fruchtbaren Boden, das sich mit einigen elemtaren Kriterien dieses Phänomens auseinandersetzt. "Über Wasser: Menschen und gelbe Kanister" ist ein Dokumentarfilm des Österreichers Udo Maurer, der aus drei Regionen dieser Welt berichtet, wo das Lebenxelixier zur Bedrohung wird - sei es durch Mangel oder Überfluss.

Es ist neben der Luft das wichtigste Element für das Leben - das Wasser. Was bei uns noch so selbstverständlich aus dem Hahn kommt, in vielen Regionen der Erde bedroht es die Menschen, sei es durch Mangel oder andererseits auch durch die schiere Menge. Aus drei dieser Regionen berichtet Udo Maurer in seinem Dokumentarfilm über das lebenswichtige Gut.

Zunächst begibt er sich nach Bangladesch, wo der Brahmaputra mit seinen drei Armen Jamuna, Ganges und Meghna regelmäßig für großflächige Überschwemmungen sorgt. dadurch stehen oft ganze Landstriche unter Wasser, durch Erdrutsche werden die Ufer abgetragen und viele Dörfer gefährdet. Das hat zur Folge, dass Familien mit ganzen Häusern umziehen und diese woanders wieder neu aufbauen.

Zweite Station von Maurers Reise ist Kasachstan, wo der ehemals viertgrößte See der Welt liegt. Aralsk war ehemals eine blühende Hafenstadt am Aralsee, doch der ist mittlerweile auf einen Bruchteil seiner Fläche geschrumpft, und die Stadt liegt nun mitten auf dem Land. Schiffe liegen mit dem Kiel auf dem Trockenen, von deren Brücke aus die Uferlinie nicht einmal mehr zu erahnen ist - der See ist mittlerweile über hundert Kilometer entfernt.

Einer von dessen Kapitänen berichten aus der Vergangenheit, als die Bevölkerung noch von Fischerei und Schiffahrt leben konnte, und ein Filmvorführer zeigt Propagandafilme aus den Zeiten der Sowjetunion, der von dem unerschöpflichen Fischreichtum erzählt - dort wo nun rundum nichts als Sand und Wüste sind.

Dann begibt sich das Filmteam nach Kenia, wo das Wasser ebenfalls ein knappes Gut ist. In einem Elendsviertel wie Kibera im Südwesten der Hauptstad Nairobi sind funktionierende Wasserleitungen ein Luxus. Die Menschen kaufen das Wasser auf dem Markt und füllen das kostbare Nass in große Kanister ab, die sie dann oft über weite Strecken nach Hause tragen.

So zeigt dieser Film drei Beispiele von Menschen in einem ständigen Überlebenskampf, sei es gegen oder um das Wasser. Dabei wird deutlich, dass sie sich mit ihrem Schicksal meist gleichmütig abgefunden haben.

Film-Inhalt  

Wie sah es wohl einst am Aralsee aus?
Wie sah es wohl einst am Aralsee aus?

  Hintergrund

Bizarrer Schiffsfriedhof in Kasachstan
Bizarrer Schiffsfriedhof in Kasachstan

Bereits 1995 hatte Ismail Serageldin von der Global Water Partnership, einer Initiative der Weltbank, davor gewarnt, die nächsten Kriege würden nicht mehr um Öl, sondern um Wasser geführt. Zwar sind über siebzig Prozent unseres Planeten von Wasser bedeckt, doch davon stehen nur 0,2 Promille bem Menschen als Trinkwasser zur Verfügung - und das mit weltweit höchst ungleicher Verteilung.

Durch die großteils menschengemachte Ausbreitung der Wüsten und absinkendes Grundwasser bei gleichzeitig stetig zunehmender Bevölkerung wird sich die auf eine Milliarde geschätzte Zahl von Menschen, die keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser haben, zwangsläufig vergrößern.

Eine weitere Folge der klimatischen Erwärmung sind das Ansteigen des Meeresspiegels, erhöhte Niederschläge und die Zunahme von Wetterextremen wie Wirbelstürme, die die Überschwemmungsgefahr in Gebieten wie Bangladesch weiter wachsen lassen.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Der Hafenbetrieb wurde eingestellt
Der Hafenbetrieb wurde eingestellt

  Stab und Besetzung

Der Käptn und sein Schiff
Der Käptn und sein Schiff
"Über Wasser: Menschen und gelbe Kanister" im Internet:

Offizielle Homepage

Lösungsansatz für das Trinkwasserproblem

Regie:
Udo Maurer

Buch:
Udo Maurer, Michael Glawogger, Ursula Sova

Kamera:
Attila Boa, Udo Maurer

Produktion:
Erich Lackner, Monika Lendl

Zeitgleich mit dem Film "Über Wasser: Menschen und gelbe Kanister" in der Regie von Udo Maurer liefen am 19.06.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Jump - Sprung in die Ewigkeit
Drama, Österreich, 2007


Julia
Thriller, Frankreich, Mexico, USA, 2008


Ein einziger Augenblick
Drama, USA, Deutschland, 2007


Die Insel der Abenteuer
Familien-Abenteuer, USA, 2008


Der Stern des Soldaten
Kriegsdrama, Afghanistan, Frankreich, 2006


Bank Job
Thriller, England, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum