KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

1968 Tunnel Rats

Deutschland, Südafrika, 2008
Kriegsfilm, 96 Minuten



Kino-Start:
13.11.2008

Regie:
Uwe Boll

Darsteller:
Michael Paré (Sergeant Vic Hollowborn), Nate Parker (Jim Lidford), Brandon Fobbs (Samuel Graybridge), Rocky Marquette (Terence Verano), Jeffrey Christopher Todd (Bob Miller), Garikayi Mutambirwa (Jonathan Porterson), Erik Eidem (Carl Johnson), Mitch Eakins (Peter Harris), Wilson Bethel (Corporal Dan Green), Jane Le (Vo Mai), Brad Schmidt (Sgt. Mike Heaney), Scott Cooper (Joseph Walderson), John Wynn (Nguyen Van Chien), Scott Ly (Tran, Huy), Adrian Collins (Dean Garraty)
1968 Tunnel Rats
TrailerPlakat
Uwe Boll, der Independent-Filmer aus Wermelskirchen, ist eigentlich auf dem Gebiet von Videospielen zuhause, die er zu Filmen adaptiert. Mit "1968 Tunnel Rats" versucht er sich im Genre des Kriegsfilms und nimmt sich dafür ein historisches Thema zum Vorbild. Für die Hauptrolle griff er mit Michael Paré auf einen bewährten Mitstreiter zurück.

Es ist das Jahr 1968, und seit drei Jahren schon versuchen amerikanische Truppen, die kommunistische Armee aus dem Norden zurückzudrängen. Doch der Stellvertreterkrieg zwischen US-Präsident Lyndon B. Johnson und dem nordvietnamesischen Prädisenten Ho Chi Minh beschert keiner der beiden Seiten einen nennenswerten Gebietsgewinn.

Stattdessen reiben sich die feindlichen Soldaten und Guerillas aneinander auf, und der Nachschub an US-Soldaten wird von von vietnamesischen Scharfschützen und Fallenstellern immer wieder dezimiert. Der Dschungel ist für die GIs ungewohntes Terrain, und die mit dem Gelände vertrauten, gnadenlosen Gegner machen ihn für sie zu einem grünen Inferno.

Die Gefahr ist allgegenwärtig und lauert auch im Untergrund. Und das ist durchaus buchstäblich zu verstehen: Die US-Soldaten mussten immer wieder erleben, dass der Feind quasi wie aus dem Nichts auftauchte und nach dem Zuschlagen dann ebenso scheinbar spurlos wieder verschwand. Der Vietcong hatte ein weitverzweigtes Tunnelsystem angelegt, dessen Ausgänge geschickt getarnt wurden.

Um den Partisanenkampf effektiv zu bekämpfen, entschloss sich die Armeeführung der USA, Soldaten als sogenannte "Tunnel Rats", also Tunnelratten, in die teils sehr engen Erdröhren zu schicken. Bewaffnet meist mit nur spartanischer Ausrüstung, Faustfeuerwaffe, Taschenlampe und teils mit Gasmaske.Eine dieser Spezialheiten soll die Tunnel von Cû Chi ausräuchern, in der nähe der vietnamesischen Haupstadt Saigon.

Unter dem Kommando von Sergeant Vic Hollowborn (Michael Paré) beginnen die Tunnelrats ihre Mission. Sie steigen in einen Tunnel ein, der erst einen Tag zuvor entdeckt wurde. Doch der Einsatz in der Unterwelt erweist sich für die teils unerfahrenen jungen Männer als Abstieg in die Hölle...

Film-Inhalt  

Die Männer sind am Einsatzort gelandet
Die Männer sind am Einsatzort gelandet

  Hintergrund

Im Dschungel von Vietnam
Im Dschungel von Vietnam

Zur Vorbereitung auf die anstrengenden Dreharbeiten vergatterte Regisseur Uwe Boll die Darsteller zu einem mehrwöchigen Training in einem Ausbildungslager unter der Instruktion von kampferfahrenen Söldnern. Dafür brauchten sie sich beim Auswendiglernen von Texten nicht so anzustrengen: Große Teile der Dialoge überließ er der Improvisation durch die Schlauspieler, was nach Bolls Aussage zu "anrührend, lebensnahen und authentischen Szenen" geführt habe.

Für die Special Effects und die Maske war der bei Fans von hausgemachten Splatterfilmen "legendäre" Olaf Ittenbach, der Boll schon bei BloodRayne (2005) und Seed (2007) unterstützt hatte. Ihm zur Seite stand der Südafrikaner Antony Stone, der sowohl als Stuntman wie auch mit Spezialeffekten Erfahrung hat.

Er brauchte nicht weit anzureisen, denn "1968 Tunnel Rats" wurde unweit von Durban gedreht, in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal. Die Produktionsfirma CFQ Films aus Südafrika hatte sich an der Finanzierung beteiligt, die Schauplätze aufgespürt und sich für die Statisten um Söldner aus der Region bemüht.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Die GIs gehen in Deckung
Die GIs gehen in Deckung

  Stab und Besetzung

John Wynn als Nguyen Van Chien
John Wynn als Nguyen Van Chien
Regie:
Uwe Boll

Buch:
Uwe Boll, Dan Clarke

Kamera:
Mathias Neumann

Schnitt:
Karen Porter

Produktion:
Dan Clarke, Chris Roland

Musik:
Jessica de Rooij

Maske:
Olaf Ittenbach, Thommy Opatz, Claudia Schwind

Darsteller:
Michael Paré, Nate Parker, Brandon Fobbs, Rocky Marquette, Jeffrey Christopher Todd, Garikayi Mutambirwa, Erik Eidem, Mitch Eakins, Wilson Bethel, Jane Le, Brad Schmidt, Scott Cooper, John Wynn, Scott Ly, Adrian Collins

Zeitgleich mit dem Film "1968 Tunnel Rats" in der Regie von Uwe Boll liefen am 13.11.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

So viele Jahre liebe ich Dich
Drama, Frankreich, 2008


Im Winter ein Jahr
Drama, Deutschland, 2008


Bloody Sunday
Horror-Drama, England, Irland, 2002


Avanak Kuzenler
Komödie, Türkei, 2008


33 Szenen aus dem Leben
Drama, Deutschland, Polen, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum