KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Tropic Thunder

USA, 2008
Action-Komödie, 104 Minuten, FSK: 16



Kino-Start:
18.09.2008

Regie:
Ben Stiller

Darsteller:
Robert Downey Jr. (Kirk Lazarus), Jack Black (Jeff Portnoy), Jay Baruchel (Kevin Sandusky), Ben Stiller (Tugg Speedman), Steve Coogan (Damien Cockburn)
Tropic Thunder
TrailerPlakat
Wie viele andere Filmkomiker auch, hat Ben Stiller seine ersten Gehversuche in der US-Comedyshow "Saturday Night Live" gemacht. Danach wurde er als Schauspieler in komischen Rollen populär, schrieb aber bald auch eigene Drehbücher und setzte sich selbst auf den Regiestuhl. So wie in der Actionkomödie "Tropic Thunder", in dem nicht nur das Genre, sondern auch das Filmbusiness kräftig auf die Schippe genommen werden.

Hollywoods Filmemacher planen Großes: Nahe der einstigen Originalkampfplätze in Südost-Asien sol der aufwendigste und teuerste Vietnamkriegsfilm aller Zeiten entstehen. Actionstar Tugg Speedman (Ben Stiller) wittert in dem Projekt die ideale Möglichkeit für ein Comeback, befindet er sich doch seit geraumer Zeit in einem Karrieretief.

Auch Starkomiker Jeff Portnoy (Jack Black) sieht in dem Film eine Chance, um sein Image aufzupolieren. In den letzten Jahren hatte er ausschließlich in Komödien Marke Torte-ins-Gesicht-werfen mitgewirkt. Jetzt erhält er die Gelegenheit zu zeigen, dass er auch ernsthafte Rollen spielen kann.

Der dritte der "Großen" in der Besetzung ist Charakterdarsteller Kirk Lazarus (Robert Downey Jr.). Die ihm zugedachte Rolle stellt ihn vor eine ganz besondere Herausforderung: Von Geburt ist er ein weißer Australier, spielen soll er jedoch einen schwarzen Amerikaner.

Kaum sind das Filmteam und die Darsteller im Dschungel angekommen, da überschlagen sich auch schon die Probleme mit den verwöhnten und verhätschelten Hauptdarstellern. Schlimmer noch: Bald schon droht der Filmfirma das Geld für die Dreharbeiten auszugehen.

Da kommt Regisseur Cockburn (Steve Coogan) auf eine ebenso verzweifelte wie verwegene Idee: Auf eigene Faust setzt er seine Schauspieler im Dschungel aus und will sie mit ein paar Videokameras begleiten, um echte Gefühle, echte Angst und ein bisschen Wahrheit von ihnen zu bekommen.

Doch die Sache bekommt schon bald mehr Realitätsnähe, als sich das selbst Cockburn vorgestellt hatte: Die Darsteller geraten mitten in die Auseinandersetzungen zwischen bewaffnete Angehörige von konkurrierenden Drogenkartellen, die die Eindringlinge für echte Soldaten einer amerikanischen Spezialeinheit halten.

Von Stund an befinden sich Schauspieler und Regisseur in einem Kampf auf Leben und Tod, in dem ihnen allerdings nicht viel mehr als Platzpatronen zur Selbstverteidigung zur Verfügung stehen...

Film-Inhalt  

Duch den Dschungel Südost-Asiens
Duch den Dschungel Südost-Asiens

  Hintergrund

Ist es echtes Blut oder Filmblut?
Ist es echtes Blut oder Filmblut?

Bereits lange vor dem Filmstart sorgten die Marketing-Maßnahmen zu "Tropic Thunder" für einiges Aufsehen. Dazu gehörten unter anderem Internetseiten zu fiktiven Filmen, in denen die in "Tropic Thunder" dargestellten Darsteller angeblich mitgespielt hätten.

Eine dieser Seiten bezog sich auf den (frei erfundenen) Film "Simple Jack", in dem angeblich Jeff Portnoy, verkörpert von Jack Black, einen geistig Retardierten gespielt hätte.

Dies erzürnte nun ein landesweites Bündnis von US-Behindertenverbänden, die sich über die fiktive Rolle und den fiktiven Film in Realität erregten, da sich dieses Thema nicht für eine Komödie eigne und schon das Wort "retardiert" abwertend sei.

Andere Marketing-Maßnahmen waren weniger kontrovers: So brachte der Filmverleih - die Paramount Pictures - zum Filmstart einen Engery-Drink ("Booty Sweat") auf den Markt. Das Getränk, das auch in dem Film ständig getrunken wird, fand über das Internet tatsächlich einigen Absatz.

"Tropic Thunder" lief in den USA am 13. Augst 2008 in den Kinos an und bekam überwiegend positive Kritiken. Die Produktionskosten beliefen sich nach teils weit auseinandergehenden Schätzungen auf 100 bis 150 Millionen US-Dollar, wovon binnen vier Wochen jedenfalls rund 120 Millionen wieder eingespielt wurden.

Zum Erfolg des Filmes tragen sicher auch diverse Cameo-Auftritte bei. So sind Tyra Banks, Tom Hanks, Jennifer Love Hewitt und Tobey Maguire - um nur einige zu nennen - jeweils kurz im Bild zu sehen, Tom Cruise bekam sogar eine kleine Sprech-Nebenrolle.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Jede Menge Action am Set
Jede Menge Action am Set

  Stab und Besetzung

Das Soldatenleben im Dschungel
Das Soldatenleben im Dschungel
"Tropic Thunder" im Internet:

IMDB-Eintrag (engl.)

Regie:
Ben Stiller

Buch:
Ben Stiller, Justin Theroux, Etan Cohen

Kamera:
John Toll

Schnitt:
Greg Hayden

Produktion:
Eric McLeod, Ben Stiller, Stuart Cornfeld

Musik:
Theodore Shapiro

Kostueme:
Marlene Stewart

Maske:
Gerald Quist

Darsteller:
Jeff Kahn, Robert Downey Jr., Anthony Ruivivar, Jack Black, Jay Baruchel, Brandon T. Jackson, Ben Stiller, Eric Winzenried, Steve Coogan, Valerie Azlynn, Matt Levin, David Pressman, Amy Stiller, Danny R. McBride, Dempsey Silva, Bill Hader, Nick Nolte, Jeff Weidemann, Nadine Ellis, Rachel Avery, Darryl Farmer, Rod Tate, Maria Menounos, Tyra Banks, Christine Taylor, Jel Galiza, Andrea De Oliveira, Matthew McConaughey, Yvette Nicole Brown, Reggie Lee, Trieu Tran, Brandon Soo Hoo, Jacob Chon, Tom Cruise, Mini Anden, Mike Hoagland, Jon Voight, Jennifer Love Hewitt, Jason Bateman, Lance Bass, Alicia Silverstone

Zeitgleich mit dem Film "Tropic Thunder" in der Regie von Ben Stiller liefen am 18.09.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Unschuld
Drama, Deutschland, 2008


The 5th Commandment
Action, Thailand, 2008


Redbelt
Action, USA, 2008


My Best Friend´s Girl
Komödie, USA, 2008


Friedliche Zeiten
Komödie, Deutschland, 2008


Die Natur von uns
Dokumentation, Deutschland, 2008


Die Kunst des negativen Denkens
Komödie, Norwegen, 2006

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum