KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

The Happening

USA, 2008
Horror-Drama, 91 Minuten, FSK: 16



Kino-Start:
12.06.2008

Regie:
M. Night Shyamalan

Darsteller:
Mark Wahlberg (Elliot Moore), Zooey Deschanel (Alma Moore), John Leguizamo (Julian), Ashlyn Sanchez (Jess), Betty Buckley (Mrs. Jones), Spencer Breslin (Josh), Robert Bailey Jr. (Jared)
The Happening
TrailerPlakat
Mit Mystery-Thrillern wie "The Sixth Sense" (1999), "Unbreakable" (2000) oder auch "Signs" (2002) hat sich der in Indien geborene M. Night Shyamalan einen festen Platz als Drehbuchautor und Regisseur in diesem Genre geschaffen. Mit "The Happening" bringt er ein düster-mysteriöses Endzeit-Sciencefiction in die Kinos. Vor der Kamera ist Mark Wahlberg als Biologie-Lehrer in höchster Gefahr zu sehen.

Die Welt in einer nicht allzu fernen Zukunft: Elliot Moore (Mark Wahlberg) lehrt Naturwissenschaften an einer High-School on Philadelphia.

Voller Sorge beobachtet Elliot, wie über die Menschen in den amerikanischen Großstädten scheinbar aus dem Nichts eine mysteriöse Seuche herfällt. Die Betroffenen verlieren von einem Augenblick auf den nächsten ihre Sprache, wirken desorientiert und begehen schließlich Selbstmord - und zwar zumeist recht spektakulär und brutal.

So stürzen sich Bauarbeiter ohne ersichtlichen Grund von Hochhausgerüsten, und ein Mädchen zerstückelt sich mit einem Messer inmitten eines friedlichen Parks buchstäblich selbst.

Elliot und sein Freund und Kollege Julian (John Leguizamo) stehen angesichts dieser Selbstmordwelle ebenso vor einem Rätsel wie die Regierung und das ganze Land.

Handelt es sich um ein unbekanntes Virus? Oder steckt ein Terroranschlag mit einem bisher unbekannten Psycho-Gift dahinter? Oder handelt es sich um die Folgen eines fehlgeschlagenen Gen-Experiments?

Nach einigen Forschern steht nur eines fest: Es sind scheinbar gewöhnliche Pflanzen, die - vorwiegend in Großstädten - urplötzlich mit der Produktion von Giftstoffen beginnen, die auf die meisten Menschen, die sie einatmen, psychedelische Effekte haben.

Um vor den todbringenden Giften zu flüchten, entschließt sich Elliot, zusammen mit seiner Frau Alma (Zooey Deschanel) aufs Land zu fliehen. Mit dabei ist auch Julian und seine achtjährige Tochter Jess (Ashlyn Sanchez).

Gemeinsam verlassen die vier mit der Eisenbahn die Stadt Philadelphia. Doch bald schon stoppt der Zug auf offener Strecke...

Film-Inhalt  

Warten auf den Zug aus der Stadt
Warten auf den Zug aus der Stadt

  Hintergrund

Besorgnis über eine rätselhafte Selbtmordserie
Besorgnis über eine rätselhafte Selbtmordserie

Das Drehbuch zu "The Happening" schrieb der am 6. August 1970 im indischen Mahe geborene M. Night Shyamalan, der auch Regie führt, produziert und eine kleine Nebenrolle übernommen hat.

Shyamalan stand unter Erfolgsdruck: Seine großen Hits wie "The Sixth Sense" oder auch "Signs" lagen schon eine Weile zurück, und sein vorangegangener Film "Das Mädchen aus dem Wasser" erwies sich zumindest aus wirtschaftlicher Sicht als teurer Flop für die 20th Century Fox.

Und so war diese auch nicht bereit, Shyamalans ersten Drehbuchentwurf ohne Änderungen zu akzeptieren. Ursprünglich hatte Shyamalan unter dem Titel "The Green Effect" eine Geschichte erzählen wollen, in der sich die Natur an den Menschen für deren rücksichtslosen Umgang mit der Welt rächt und diese von unserem Planeten tilgt.

"Ich war auf der Fahrt nach New York. Es war ein wunderbarer Tag, die Bäume reckten sich über die Autobahn, und mir kam plötzlich der Gedanke, was wohl wäre, wenn sich die Natur eines Tages gegen uns wehren würde", erinnert sich Shyamalan. "In diesem Moment hatte ich die komplette Gliederung der Story von 'The Happening' im Kopf, ich sah die Figuren unvermittelt vor mir."

Der Fox war das zunächst einerseits thematisch zu abgehoben und inhaltlich zu actionarm. Erst nachdem das Drehbuch mit einigen erheblich Kunstblut verbrauchenden Szenen aufgepeppt wurde, erhielt das Projekt grünes Licht.

"Das große Konzept des Films war immer, die düstere Stimmung im Shyamalan-Universum voranzutreiben", formuliert Produzent Barry Mendel. "Das Studio ermutigte uns, alle Beschränkungen hinter uns zu lassen, die Samthandschuhe auszuziehen und alles zu wagen. Und genau das haben wir getan."

Dabei mag auch geholfen haben, dass die indische Produktonsfirma UTV im Gegenzug für die Vermarktungsrechte auf dem Subkontinent die Hälfte der Produktionskosten von fast 60 Millionen Dollar übernahm.

Für den Soundtrack zum Film zeichnet kein Geringerer als James Newton Howard verantwortlich.

Gedreht wurde im August 2007 an den Originalschauplätzen in Philadelphia und Umgebung.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Mark Wahlberg als Bio-Lehrer
Mark Wahlberg als Bio-Lehrer

  Stab und Besetzung

Auf der Flucht
Auf der Flucht
"The Happening" im Internet:

IMDB-Eintrag (engl.)

Regie:
M. Night Shyamalan

Buch:
M. Night Shyamalan

Kamera:
Tak Fujimoto

Schnitt:
Conrad Buff IV

Produktion:
Barry Mendel, Sam Mercer, M. Night Shyamalan

Musik:
James Newton Howard

Kostueme:
Betsy Heimann

Maske:
Diane Heller

Darsteller:
Mark Wahlberg, Zooey Deschanel, John Leguizamo, Ashlyn Sanchez, Betty Buckley, Spencer Breslin, Robert Bailey Jr., Frank Collison, Jeremy Strong, Alan Ruck, Victoria Clark, M. Night Shyamalan, Alison Folland, Kristen Connolly, Cornell Womack

Zeitgleich mit dem Film "The Happening" in der Regie von M. Night Shyamalan liefen am 12.06.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

You Kill Me
Gangsterkomödie, Kanada, USA, 2007


Wild Tigers I Have Known
Drama, USA, 2006


Nie wieder Sex mit der Ex
Komödie, USA, 2008


Eisenfresser
Dokumentation, Bangladesch, Deutschland, 2007


Doomsday - Tag der Rache
Actiondrama, England, USA, Südafrika, 2008


Der Weiße mit dem Schwarzbrot
Dokumentation, Deutschland, Mali, 2007

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum