KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Tage und Wolken

Italien, 2007
Drama, 115 Minuten

Originaltitel:
Giorni e nuvole

Kino-Start:
09.10.2008

Regie:
Silvio Soldini

Darsteller:
Margherita Buy (Elsa), Antonio Albanese (Michele), Giuseppe Battiston (Vito), Alba Rohrwacher (Alice), Carla Signoris (Nadia), Fabio Troiano (Riki), Paolo Sassanelli (Salviati), Arnaldo Ninchi (Micheles Vater), Teco Celio (Buchhalter Terzetti), Antonio Carlo Francini (Luciano), Carlo Scola (Fabrizio), Alberto Giusta (Roberto)
Tage und Wolken
TrailerPlakat
Plötzliche Arbeitslosigkeit bedeutet fast immer einen tiefen Einschnitt in das Leben einer Familie. Und der Absturz ist umso höher, je größer vorher der Wohlstand war. In "Tage und Wolken" von Regisseur Silvio Soldini, der 2000 mit "Brot und Tulpen" von sich reden machte, erwischt es ein Unternehmer-Ehepaar quasi aus heiterem Himmel.

Bisher lief es im Leben von Michele (Antonio Albanese) reibungslos. Die Firma, die er gegründet hatte, floriert prächtig, und zusammen mit seiner Frau Elsa (Margherita Buy), die er immer noch liebt, bewohnt er ein luxuriöses Appartement in Genua und geht oft auf Reisen um die ganze Welt.

Die erwachsene Tochter Alice (Alba Rohrwacher) ist aus dem Haus und lebt mit ihrem Freund, einem Handyverkäufer, zusammen. Allerdings sind ihre Eltern nicht davon begeistert, dass sie das für ihr Studium gedachte Geld lieber in die Beteiligung an einem Restaurant gesteckt hat.

Elsa hatte ihr unterbrochenes Studium der Kunstgeschichte fortgeführt und war damit überaus erfolgreich. Die Promotion über ein antikes Deckenfresko wird mit einer zünftigen, von Michele arrangierten Überraschungsparty gefeiert.

Doch am nächsten Morgen macht er ihr zähneknirschend ein Geständnis: Seit zwei Monaten ist er nicht mehr arbeiten gegangen - sein Kompagnon hat ihn aus der eigenen Firma ausgebootet und als Geschäftsführer gefeuert. Damit ist ihr bisheriges Leben im Wohlstand vorbei. Die teure Wohnung und die Segelyacht kann sich das Paar nun nicht mehr leisten.

Elsa überwindet nach kurzer Zeit ihr Entsetzen und nimmt eine Stelle als Telefonistin in einem Call-Center an, zusätzlich arbeitet sie noch als Sekretärin. Ihr Mann hingegen scheint vor den Umständen zu resignieren. Seine Versuche, einen Job zu finden, laufen in die Leere, und als Hausmann fühlt sich Michele ziemlich unwohl. Auch die Renovierung von Nachbarwohnungen zusammen mit seinen früheren Mitarbeitern Vito (Giuseppe Battiston) und Luciano (Antonio Carlo Francini) bringt weder fürs Selbstvertrauen noch fürs Konto sonderlich viel.

Während die beiden den Auszug aus der Wohnung vorbereiten und Kaufinteressenten empfangen, versuchen sie gegenüber ihren Bekannten den Schein zu wahren. Als Michele allerdings großzügig bei einem Abendessen mit Freunden die Rechnung übernimmt, kommt es zum Streit mit Elsa. Ihre Ehe droht nach all den glücklichen Jahren zu zerbrechen. Doch beide müssen erkennen, dass die Liebe auch in schlechten Zeiten Bestand haben kann...

Film-Inhalt  

Michele (Antonio Albanese) steht vor dem Ruin
Michele (Antonio Albanese) steht vor dem Ruin

  Hintergrund

Elsa (Margherita Buy) übernimmt die Initiative
Elsa (Margherita Buy) übernimmt die Initiative

2000 erschien mit "Brot und Tulpen" ("Pane e tulipani") der bis dato erfolgreichste Film des 1958 in Mailand geborenen Regisseurs Silvio Soldini. Allein neun David di Donatello räumte die Tragikomödie ab, darunter auch einen für Bruno Ganz als bester Hauptdarsteller. Für "Tage und Wolken" konnten Margherita Buy als beste Hauptdarstellerin und Alba Rohrwacher als beste Nebendarstellerin den Preis in Empfang nehmen.

Weil Soldini seine Erzählung über das langjährige Paar, das unerwartet in Bedrängnis gerät, in einem dokumentarisch anmutenden Stil filmen wollte, kam für den Großteil der Szenen die Handkamera zum Einsatz. "Ich konnte mit Miro Civita auf einen Kameramann zählen, der mit der Handkamera sehr gut umgehen kann", erinnert er sich. "Ganz allmählich haben wir im Gespräch und beim gemeinsamen Sichten von Filmen herausgefunden, dass es der richtige Entschluss war, dass der ganze Film bis auf wenige Szenen so aufgenommen wurde."

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Riki (Fabio Troiano) ist kein idealer Schwiegersohn
Riki (Fabio Troiano) ist kein idealer Schwiegersohn

  Stab und Besetzung

Elsa und Michele wollen zusammenhalten
Elsa und Michele wollen zusammenhalten
Regie:
Silvio Soldini

Buch:
Doriana Leondeff, Francesco Piccolo, Federica Pontremoli, Silvio Soldini

Kamera:
Ramiro Civita

Schnitt:
Carlotta Cristiani

Produktion:
Massimo Mariani

Musik:
Giovanni Venosta

Kostueme:
Silvia Nebiolo, Patrizia Mazzon

Maske:
Aldina Governatori

Darsteller:
Margherita Buy, Antonio Albanese, Giuseppe Battiston, Alba Rohrwacher, Carla Signoris, Fabio Troiano, Paolo Sassanelli, Arnaldo Ninchi, Teco Celio, Antonio Carlo Francini, Carlo Scola, Alberto Giusta, Orietta Notari, Nicoletta Maragno, Arianna Comes, Tatiana Lepore, Roberto Serpi, Mauro Parrinello, Andrea Sivelli, Fabio Fiori, Marco Salotti, Elsa Bossi, Lisa Galantini, Silvia Gallerano, Daniele Gatti, Marika Ceregini, Michela Carri, Mirella Tacchella, Alessandro Dufour, Luisa Jane Rusconi, Lindamilage Pathmini Fernando, Manuela Parodi, Aldo De Scalzi

Zeitgleich mit dem Film "Tage und Wolken" in der Regie von Silvio Soldini liefen am 09.10.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

U-900
Komödie, Deutschland, 2008


Le Silence de Lorna
Drama, Belgien, 2008


Krabat
Fantasy-Drama, Deutschland, 2008


Innocence - Erste Liebe, zweite Chance
Drama, Australien, 2000

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum