KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Step up to the Streets

USA, 2008
Tanz-Drama

Originaltitel:
Step up 2 the Streets

Kino-Start:
06.03.2008

Regie:
Jon Chu

Darsteller:
Briana Evigan (Andie West), Robert Hoffman (Chase Collins), Adam G. Sevani (Moose), Cassie Ventura (Sophie Donovan), Will Kemp (Blake Collins), Danielle Polanco (Missy Serrano), Mari Koda (Jenny Kido), Janelle Cambridge (Fly), Luis Rosado (Monster), Harry Shum Jr. (Cable), LaJon Dantzler (Smiles), Telisha Shaw (Felicia), Black Thomas (Tuck)
Step up to the Streets
TrailerPlakat
Der überraschende Erfolg, den der Tanzfilm "Step Up" im Kino erzielte, bewegte die Macher sehr schnell, einen zweiten Teil zu drehen. Bei "Step up 2 the Streets" ist es diesmal ein Mädchen, die sich mit ihrem "Straßentanz" in einer doch eher bürgerlich anmutenden Tanzschule bewähren muss. Und wie der Vorgänger kamen auch hier wieder am Startwochenende mehr als zwanzig Millionen Dollar in die US-Kinokassen.

Andie West (Briana Evigan) hat es nach dem Tod ihrer Mutter sehr schwer. Zwar kommt sie bei deren Freundin Sarah (Sonja Sohn) in Baltimore unter, doch in ihrer neuen Schule läuft es zunächst nicht so toll, weshalb Andie den Unterricht nicht allzu ernst nimmt. Stattdessen rappt sie lieber mit anderen Jugendlichen, die sich zusammen "410" nennen, und sorgt mit einer Vorführung in einer U-Bahn für behördlichen Unmut.

Als sie nachts in einer Bar Tyler Gage (Channing Tatum) - der Held aus dem Vorläuferfilm "Step Up" - begegnet, regt dieser sie an, sich wie er bei der Maryland School of Arts zu bewerben. Nachdem er auch für das Einverständnis von Sarah gesorgt hat, wagt sich Andie zum Vortanzen bei diesem renommierten Institut.

Zwar begeistert ihr an "Street dance" orientierter Tanzstil den Rektor der Schule Blake Collins (Will Kemp) wenig, dafür setzt sich Chase (Robert Hoffman), dessen Bruder und selbst Musterschüler an der MSA für den ambitionierten Teenager ein und sorgt dafür, dass sie Aufnahme findet.

Bei ihrem Einstand wird Andie von ihrem neuen Mitschüler Moose (Adam Sevani) mit Beschlag belegt, der sie prompt vor Charmeur Chase warnt. Auch Sophie (Cassie Ventura), dessen Ex-Freundin beäugt den Neuankömmling deswegen misstrauisch. Als Andie bei einer Tanzaufführung an der Schule vor festlichem Publikum mitten in den eher klassischen Tanzschritten eine Streetdance-Einlage bringt, bringt ihr das Nachsitzen beim Rektor ein, weshalb sie sich zur Probe von "410" verspätet.

Als das noch einmal vorkommt, schmeißt sie Tuck (Black Thomas), der Wortführer der Hip-Hop-Truppe, denen ohnehin missfällt, dass eine der Ihren zu einer etablierten Tanzschule geht, sie hinaus. Zunächst ist Andie deswegen ziemlich geknickt, zumal ausgerechnet an dieser Schule bislang so ziemlich alles schief gegangen ist.

Doch entgegen Mooses Warnung ist sie inzwischen mit Chase ganz gut klargekommen und klagt ihm ihr Leid. Und der hat tatsächlich eine Lösung parat: Gemeinsam gründen sie ein Team, in das auch noch andere Außenseiter aufgenommen werden. Neben Moose sind das noch Jenny Kido (Mari Koda), Austauschstudentin aus Japan, der ständig grinsende Smiles (LaJon Dantzler), Breakdancer Monster (Luis Rosado), die schüchterne Fly (Janelle Cambridge) und Technikfreak Cable (Harry Shum Jr.).

Später gesellt sich noch Andies Freundin Missy Serrano (Danielle Polanco) dazu, die vorher ebenfalls bei "410" mitgemacht hatte und nun zusammen mit den anderen vom MSA die Herausforderung bei einem Dance-Content sucht. Zu diesem Zweck wird Tuck mit einem peinlichen Videoclip auf die Palme gebracht, der daraufhin den Fehdehandschuh aufnimmt...

Film-Inhalt  

Streetdance ist für Andie (Briana Evigan) das Leben
Streetdance ist für Andie (Briana Evigan) das Leben

  Hintergrund

410 hat schräge Steps drauf
410 hat schräge Steps drauf

Nachdem "Step Up", die Geschichte eines Aufsteigers mit Hip-Hop-Hintergrund in einer Tanzschule, allein in den USA 65 Millionen Dollar in die Kassen der Touchstone Pictures gespült hatte, entschied sich das Studio, einen Nachfolger auf die Leinwand zu bringen. Allerdings mit stark modifiziertem Cast & Crew, und statt eines jungen Mannes ist nun ein weiblicher Teenager die Heldin.

Geblieben ist das Grundkonzept eines jungen Menschen, der sich mit seiner Leidenschaft für Streetdance an einer renommierten Tanzschule durchbeißen muss. Auch Aaron Zigman war wieder für den Soundtrack zuständig, der eine ganze Reihe aktueller Songs von angesagten Rappern versammelt.

In der Regie löst Jon Chu Anne Fletcher ab, der genau wie sie als ausgebildeter Tänzer einen eigenen Bezug zum Thema hat. "Ich wollte die Latte noch etwas höher legen", erklärt er seine Absicht, "obwohl bereits die Tanzszenen im ersten Film so wunderschön waren. Der Stil sollte deshalb anders, kantiger sein."

Für einen Film wie "Step up 2 the Streets" ist die Choreographie ein entscheidender Faktor. So wurde mit Regisseur Jon M. Chu wieder ein Experte auf diesem Gebiet verpflichtet. Schon im Kindergarten hatte er mit Steptanzunterricht begonnen. Auch sein preisgekrönter Kurzfilm "Silent Beats" befasste sich mit dem Steptanz.

Ihm zur Seite stand der Choreograph Jamal Sims, der vom ersten Teil übernommen wurde und hier auch die Rolle eines Barkeepers spielt. Zwischenzeitlich war er, ebenso wie Anne Fletcher, Regisseurin von "Step Up", im Choreographenteam der dreifach für den Golden Globe nominierten Musical-Komödie "Hairspray".

Weitere Unterstützung kam von Nadine Ruffin alias Hi-Hat, eine Expertin auf dem Gebiet Hip Hop, die unter anderem an den Tanzeinlagen in "Rebell in Turnschuhen" ("Stick It") beteiligt war, sowie von Dave Scott, Choreograph des ähnlich gelagerten Musik-Dramas "Stomp the Yard".

Choreographie  

Die neue Truppe wirkt etwas chaotisch
Die neue Truppe wirkt etwas chaotisch

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Dancing in the Rain
Dancing in the Rain

  Stab und Besetzung

Chase (Robert Hoffman) und Andie kommen sich langsam näher
Chase (Robert Hoffman) und Andie kommen sich langsam näher
"Step up to the Streets" im Internet:

IMDb (englisch)

Regie:
Jon Chu

Buch:
Toni Ann Johnson, Karen Barna, Duane Adler

Produktion:
Patrick Wachsberger, Erik Feig, Adam Shankman, Jennifer Gibgot

Musik:
Buck Damon, Missy Elliott, , Flo Rida, T-Pain, Yung Joc, Enrique Iglesias, Trey Songz, Cherish, Plies, Akon, Brit Smith, Alex Smith, Irin Laura Isibor, Kevin Michael, Cassie

Darsteller:
Briana Evigan, Robert Hoffman, Adam G. Sevani, Cassie, Will Kemp, Danielle Polanco, Mari Koda, Janelle Cambridge, Luis Rosado, Harry Shum Jr., LaJon Dantzler, Telisha Shaw, Black Thomas, Kmel Howell, Jeff ´Rapid´ Ogle, Donnie ´Crumbs´ Counts, Ebone Johnson, Rynan ´Rainen´ Paguio, James ´Cricket´ Colter, Alison Faulk, Shorty Welch, Troy Kirby, Jeffrey ´Machine´ McCann, Sonja Sohn, Channing Tatum, J-Boog, Amarr Merritt, Diasha Graf, Jimmie Jelani Manners, Shane Rutkowski, Laura Edwards, Samantha Zweben, Patrick Brennan, Marian Licha, Sarah Rivera-Scott, Luis Salgado, Katie Corrado, E. Dawn Samuel, Ava Lenet, Nick Cordileone, Amanda Cieri, Hi-Hat, Herbert Matz, Howard Chu, Ruth Chu, Lawrence Chu, Jess Braden Cruz, Gavin Danger Russell, Delia Goncalves, Jamal Sims, Katie Berenson, Olivia Cipolla, Megan Kain, Kelly Lafarga, Carly Lang, Michaela Sprague, Jerry ´Flo´ Randolph, Jesus Maldonado, Dondraico Johnson, Rhapsody, Sharya Howell, Brandy Lamkin, Binkie, Gary Kendell, Chris Gatdula, Jeff Nguyen, Philippe Tayag, Kate Lacey, BettyAnn Leeseberg-Lange, Dave Scott, Julie ´Jules´ Urich, Nancy Thornton, Chase Benz

Zeitgleich mit dem Film "Step up to the Streets" in der Regie von Jon Chu liefen am 06.03.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Knut und seine Freunde
Dokumentation, Deutschland, Weißrussland, 2008


Kirschblüten - Hanami
Drama, Deutschland, Japan, 2008


Keller - Teenage Wasteland
Jugenddrama, Österreich, Deutschland, Italien, 2008


Im Tal von Elah
Thriller-Drama, USA, 2007


Frei nach Plan
Tragikomödie, Deutschland, 2007


Die Schwester der Königin
Liebesdrama, England, 2008


10.000 BC
Abenteuer, USA, Neuseeland, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum