KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Die Schwester der Königin

England, 2008
Liebesdrama, 110 Minuten, FSK: 12

Originaltitel:
The Other Boleyn Girl

Kino-Start:
06.03.2008

Regie:
Justin Chadwick

Darsteller:
Natalie Portman (Anne Boleyn), Scarlett Johansson (Mary Boleyn), Eric Bana (Henry Tudor), Jim Sturgess (George Boleyn), Mark Rylance (Sir Thomas Boleyn), Kristin Scott Thomas (Lady Elizabeth Boleyn), David Morrissey (Duke of Norfolk)
Die Schwester der Knigin
Trailer
Winston Churchill, Prinzessin Diana und Charles Darwin haben eine Gemeinsamkeit: Sie alle sind Nachkommen von Mary Boleyn (1499-1543), einer der Geliebten des englischen Königs Heinrich des VIII. Nach der inhaltlich nicht unumstrittenen, aber hervorragend abverkauften Romanvorlage von Philippa Gregory erzählt Regisseur Justin Chadwick in dem hochkarätig besetzten Historiendrama "Die Schwester der Königin" die Geschichte eben jener Mary Boleyn.

England, Anfang des 16. Jahrhunderts: Anne (Natalie Portman) und ihre jüngere Schwester Mary (Scarlett Johansson) sind Töchter des angesehenen britischen Diplomaten Sir Thomas Boleyn (Mark Rylance).

Der Vater ist aufs äußerste darauf bedacht, seine Töchter "gewinnbringend" - sprich: in der besseren Gesellschaft - zu verehelichen. Ein geeigneter Bewerber muss nicht nur über Geld verfügen, Macht und Adelstitel sind ebenso unverzichtbar.

Als erste gute Gelegenheit bietet sich da eine Einladung des Herzogs von Norfolk (David Morrissey) zu einer Festivität, zu der sogar König Heinrich VIII. (Eric Bana) höchstpersönlich sein Kommen zugesagt hat.

Zwar ist der König verheiratet, aber mit seiner ehelichen Treue ist es nicht weit her, und er hat sogar eine zu dieser Zeit als akzeptabel geltende Ausrede für seine Eskapaden: Königin Katharina von Aragon (Ana Torrent) ist offenbar nicht in der Lage, ihm einen Thronfolger zu gebären.

Zwar hatte Vater Boleyn eigentlich im Sinn, Anne dem König als Geliebte anzudienen, der hingegen fühlt sich zu Mary hingezogen. Doch Mary, im Herzen ein einfaches Mädchen vom Lande, hat kein Interesse am Leben einer Mätresse bei Hof.

Anders Anne: Sie ist zutiefst gekränkt über die Zurückweisung des Monarchen. Sie flüchtet sich in eine nicht-standesgemäße Heirat und wird des Hofes und schließlich des ganzen Landes verwiesen. Anne flieht nach Frankreich.

Mary hingegen gibt dem beständigen Werben des Königs schließlich doch nach. Die beiden verbringen eine glückliche Zeit, Mary wird schwanger und bringt einen Jungen - George - zur Welt, den potentiellen Thronfolger.

Doch dann kehrt Anne zurück. Voller Hass schmiedet sie intrigante Pläne gegen ihre eigene Schwester, und zunächst sieht es so aus, als habe sie damit auch Erfolg.

Doch für wen wird sich der König letztendlich wirklich entscheiden?

Film-Inhalt  

Der König bittet zum Tanz
Der König bittet zum Tanz

  Hintergrund

Regisseur Justin Chadwick
Regisseur Justin Chadwick

"Die Schwester der Königin" basiert auf dem Bestseller-Roman "The Other Boleyn Girl" der britischen Autorin Philippa Gregory, die sich mit der Herrscher-Familie der Tudors in bislang nicht weniger als acht Romanen befasst hat.

"The Other Boleyn Girl" - veröffentlich im Jahre 2001 - ist nicht nur der erste aus dieser Serie, er ist auch der - zumindest in England - am heftigsten umstrittene, denn zu Gunsten künsterlischer Freiheiten weicht die Autorin von der historischen Wahrheit um die Geliebte des wohl bekanntesten historischen englischen Monarchen mehr als einmal deutlich ab.

Letzteres hinderte allerdings die BBC durchaus nicht daran, den Stoff unter dem gleichen Titel bereits im Jahre 2003 in einer TV-Produktion erfolgreich zu vermarkten. Unter der Regie von Philippa Lowthorpe schlüpfte damals Natascha McElhone in die Rolle der Mary Boleyn.

Die vorliegende Verfilmung ist mit Natalie Portman und Scarlett Johannsen als eifersüchtelnde Schwestern am englischen Hof und mit Eric Bana als Henry Tudor zwar deutlich hochkarätiger besetzt, aber gerade das brachte dem Film in seiner Heimat recht bissige Kritiken ein: Die Besetzung von gleich drei Hauptrollen mit "Fremden" in einem Film über das britische Königshaus - die Mimen kommen aus Israel, USA und Australien - kam manchem Engländer schon der Majestätsbeleidigung gleich, so blieb dann auch der wirtschaftliche Erfolg aus: Von den investierten rund 40 Millionen US-Dollar kamen nur etwa 10 Millionen wieder in die Kinokassen zurück.

Regie führt Justin Chadwick - immerhin ist dieser ein waschechter Brite. "Die Schwester der Königin" ist der erste Kinofilm des 1968 in Manchester geborenen Regisseurs, der in der Vergangenheit bei zahlreichen TV-Produktionen - und hier wiederum vorwiegend bei britischen Krimi-Serien - hinter der Kamera stand.

Der Film hatte seine Weltpremiere auf der Berlinale am 15. Februar 2008.

Das tatsächliche Leben der Mary Boleyn verlief doch etwas anders, als es die Romanautorin Philippa Gregory schilderte, wenn auch nicht weniger bewegt:

Geboren um das Jahr 1499 in Norfolk, war sie Hofdame bei Margarethe von Österreich und bei Mary Tudor, der Ehefrau von Ludwig XII. Nach dessen Tod wurde sie an den Hof von Franz I. übernommen und alsbald dessen Geliebte, was einen Skandal auslöste.

Nach ihrer zwangsweisen Rückkehr nach England heiratete sie am 4. Februar 1520 William Carey. Aus der Verbindung gingen zwei Kinder hervor.

König Heinrich VIII. begnete Mary erstmals am Tag ihrer Hochzeit. Zwischen 1520 und 1525 sollen die beiden eine Affäre gehabt haben, die jedoch kinderlos blieb; Vater von Marys Kindern war wohl tatsächlich ihr Ehemann William Carey.

1532 heiratete Heinrich VIII. Marys Schwester Anne, mit der er seit etwa 1522 bekannt war. Es ist mithin möglich - wenn auch nicht erwiesen - dass zwischen 1522 und 1525 beide Schwestern zeitgleich Geliebte des Englischen Königs waren.

Nach dem Tode ihres ersten Mannes im Jahre 1528 heiratete Mary 1534 Willam Stafford, einen Mann aus ärmlichen Verhältnissen. Als die Heirat bekannt wurde, wurde sie von ihrer Familie enterbt. Sie zog nach Essex und lebte dort zurückgezogen mit ihrem Mann, bis sie am 19. Juli 1543 starb.

Die historische Mary Boleyn  

Heinrich muss sich entscheiden
Heinrich muss sich entscheiden

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Zwei Schwestern, ein Mann
Zwei Schwestern, ein Mann

  Stab und Besetzung

Hass und Eifersucht
Hass und Eifersucht
Regie:
Justin Chadwick

Buch:
Philippa Gregory, Peter Morgan

Kamera:
Kieran McGuigan

Schnitt:
Paul Knight, Carol Littleton

Produktion:
Alison Owen, Scott Rudin

Kostueme:
Sandy Powell

Maske:
Paul Gooch, Ivana Primorac

Darsteller:
Natalie Portman, Scarlett Johansson, Eric Bana, Jim Sturgess, Kristin Scott Thomas, Juno Temple, Benedict Cumberbatch, Eddie Redmayne, Alfie Allen, Ana Torrent, Oliver Coleman, Jade Ramsey, Mark Rylance, Nikita Ramsey, Tiffany Freisberg, Christopher Fosh

Zeitgleich mit dem Film "Die Schwester der Königin " in der Regie von Justin Chadwick liefen am 06.03.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Step up to the Streets
Tanz-Drama, USA, 2008


Knut und seine Freunde
Dokumentation, Deutschland, Weißrussland, 2008


Kirschblüten - Hanami
Drama, Deutschland, Japan, 2008


Keller - Teenage Wasteland
Jugenddrama, Österreich, Deutschland, Italien, 2008


Im Tal von Elah
Thriller-Drama, USA, 2007


Frei nach Plan
Tragikomödie, Deutschland, 2007


10.000 BC
Abenteuer, USA, Neuseeland, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum