KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Neulich in Belgien

Belgien, 2008
Komödie, 102 Minuten

Originaltitel:
Aanrijding in Moscou

Kino-Start:
16.10.2008

Regie:
Christophe Van Rompaey

Darsteller:
Barbara Sarafian (Matty), Jurgen Delnaet (Johnny), Johan Heldenbergh (Werner), Anemone Valcke (Vera), Sofia Ferri (Fien), Julian Borsani (Peter), Bob De Moor (Jacques)
Neulich in Belgien
TrailerPlakat
Eine nach einhelliger Kritikermeinung gelungene Mischung aus lebensnahem Familiendrama und nicht weniger lebensnaher Komödie präsentiert der im flämischen Gent geborene Filmemacher Christophe Van Rompaey mit seinem Spielfilmdebüt "Neulich in Belgien". Ein harmloser Parkrempler wird zum Ausgangspunkt einer ungewöhnlichen Liebesbeziehung.

In Moskau, jedoch nicht etwa in der russischen Hauptstadt, sondern in dem gleichnamigen Arbeiterviertel am Stadtrand von Gent in Belgien, lebt Matty (Barbara Sarafian).

Die 41-jährige Frau ist Mutter von drei Kindern. Mit ihrem Ehemann Werner (Johan Heldenbergh), einem gutaussehenden Lehrer an der Kunstakademie, lebt sie in Scheidung, seit sie dahinter gekommen ist, dass er seit Monaten ein Verhältnis mit einer 22-jährigen Studentin hat.

Auch Mattys Kinder machen ihr das Leben nicht gerade einfacher. Insbesondere ihre älteste Tochter - Vera (Anemone Valcke) - steckt mit 17 gearde in voll in der Pupertät. Und zu allem Überfluss ist da auch noch Mattys öder Job als Schalterbedienung in einem Postamt, in dem es weder unter den Kollegen noch im Umgang von und mit den Kunden übermäßig freundlich zugeht.

Und dann, eines Freitags, nach dem Wochen-Großeinkauf und mit den beiden jüngeren Kindern im Auto, passiert es: Matty kollidiert mit ihrem Wagen auf einem Autobahnparkplatz mit einem LKW.

Glücklicherweise geht der Unfall mit Blechschaden aus, der Ärger ist aber dennoch groß. Auch der 29-jährige LKW-Fahrer Johnny (Jurgen Dalneat), ist verständlicherweise nicht gerade begeistert und pflaumt Matty dementsprechend erst einmal deftig an.

Doch kaum ist das Wochenende vorbei, der steht Johnny, der sich zwischenzeitlich bereits telefonisch gemeldet hatte, völlig unerwartet vor ihrer Tür. Er will sich entschuldigen und bietet Matty an, ihren Wagen zu reparieren. Johnny ist Single wider Willen: Vor gut einem Jahr ist seine Freundin mit einem Anderen durchgebrannt.

Sekptisch willigt Matty ein. Tatsächlich bekommt Johnny das Auto wieder einigermaßen hin. Matty ist beeindruckt. Aber weniger von Johnnys handwerklichen Fähigkeiten als vielmher von der Tatsache, dass sie der über zehn Jahre jüngere Mann offenbar als äußerst begehrenswert empfindet.

Und so kann Matty Johnnys Werben nicht lange wiederstehen...

Film-Inhalt  

Matty (Barbara Sarafian) und Johnny (Jurgen Delnaet)
Matty (Barbara Sarafian) und Johnny (Jurgen Delnaet)

  Hintergrund

Johnnys Ärger verraucht allmählich
Johnnys Ärger verraucht allmählich

"Neulich in Belgien" ist der erste Kinofilm von Christophe Van Rompaey. Dennoch verfügt der am 18. April 1970 in Gent geborene Filmemacher über reichlich Erfahrung auf dem Regiestuhl für Kurzfilme und TV-Produktionen.

Zwischenmenschliche Probleme haben ihn schon immer interssiert. "Beziehungs- und Eheprobleme sind so alt wie die Menschheit", meint der Regisseur. "Ein Mann hat eine Affäre, eine nicht mehr ganz junge Frau trifft plötzlich die Liebe ihres Lebens, muss aber erst mit ihrer Vergangenheit ins Reine kommen."

Das Drehbuch zum Film schrieben Jean-Claude Van Rijckeghem und Pat van Beirs. "Neulich in Belgien" war der Liebling der Jury auf dem Filmfestival in Cannes 2008 und kassierte den Preis der ACID, den Grand Rail d'Or und den Drehbuchpreis der SACD ab.

Der Film wurde mit einem Budget von gut 700.000 Euro in 20 Tagen an den Originalschauplätzen in Belgien und Holland abgedreht.

Der Genter Vorort Moscou (französisch für Moskau) verdankt seinen Namen übrigens der Tatsache, dass im Jahre 1814 hier ein Regiment russischer Kosaken stationiert war. Die Kosaken waren Alliierte im Kampf gegen die französische Armee unter Napoleon.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Mattys Leben ist eher öde
Mattys Leben ist eher öde

  Stab und Besetzung

Ein Kuss vor Johnnys Truck
Ein Kuss vor Johnnys Truck
Regie:
Christophe Van Rompaey

Buch:
Jean-Claude Van Rijckeghem, Pat van Beirs

Kamera:
Ruben Impens

Schnitt:
Alain Dessauvage

Produktion:
Jean-Claude Van Rijckeghem

Musik:
Tuur Florizoone

Kostueme:
Tine Verbeurgt

Maske:
Frank Van Wolleghem

Darsteller:
Barbara Sarafian, Jurgen Delnaet, Johan Heldenbergh, Anemone Valcke, Sofia Ferri, Julian Borsani, Bob De Moor, Jits Van Belle, Griet van Damme, Lisa Buylaert, Yvonne Delcour, Thomas Dhanens, Camille Friant, Rania Gaaloul, Frederik Imbo, Pat van Beirs, Robrecht Vanden Thoren, Suzy Van Herbergen

Zeitgleich mit dem Film "Neulich in Belgien" in der Regie von Christophe Van Rompaey liefen am 16.10.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Zweier Ohne
Drama, Deutschland, 2008


Sebastiane
Gay-Drama, England, 1976


Mister Average - Der Mann für alle Fälle
Komödie, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Deutschland, Kanada, 2006


Hellboy - Die goldene Armee
Mystery-Action, USA, 2008


Die Geschichte vom Brandner Kaspar
Tragikomödie, Deutschland, Österreich, 2008


Der Mondbär - Das große Kinoabenteuer
Animation, Deutschland, 2008


Das Lächeln der Sterne
Drama, USA, 2008


Das Fremde in mir
Drama, Deutschland, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum