KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Neandertal

Deutschland, 2006
Drama, 108 Minuten



Kino-Start:
24.04.2008

Regie:
Jan-Christoph Glaser, Ingo Haeb

Darsteller:
Jacob Matschenz (Guido), Andreas Schmidt (Rudi), Johanna Gastdorf (Mutter), Falk Rockstroh (Vater), Tim Egloff (Martin), Luana Bellinghausen (Katrin)
Neandertal
TrailerPlakat
Das größte Organ des Menschen ist die Haut. Und wenn etwas mit dieser Schale nicht in Ordnung ist, dann ist die Ursache im Kern zu suchen. So jedenfalls beim Protagonisten von "Neandertal", der von Jacob Matschenz verkörpert wird, ausgezeichnet auf dem Max-Ophüls-Festival als bester Nachwuchsdarsteller in "Das Lächeln der Tiefseefische".

Zwischen Düsseldorf und Wuppertal liegt das Neandertal, dessen berühmtester Bewohner schon über 40.000 Jahre tot ist. Hier, in einem kleinen Kaff, lebt Guido (Jacob Matschenz). Mittlerweile 17 Jahre alt, leidet er von klein auf an Neurodermitis. Als ein erneuter Schub dieser chronischen Hautkrankheit einsetzt, wird er in eine Therapiegruppe eingewiesen.

Hier sollen die vermuteten psychosomatischen Ursachen der Krankheit ergründet werden. Zunächst ist der Patient skeptisch, dass ein seelisches Trauma für die Neurodermitis verantwortlich sein soll. Dann bekommt er allerdings mit, dass sein Vater (Falk Rockstroh) schon seit längerer Zeit fremdgeht.

Und Guidos Mutter (Johanna Gastdorf) hat sich längst mit der Untreue ihres Ehemannes abgefunden, allerdings nur mit Hilfe von regelmäßigem Alkoholkonsum. Allmählich dämmert dem jungen Mann, dass er all die Jahre ihre psychischen Verletzungen quasi stellvertretend auf sich nehmen musste.

Als er sich dieses Zusammenhangs bewusst wird, rastet er aus und sucht er das Weite. In der Wohngemeinschaft seines älteren Bruders Martin (Tim Egloff) findet Guido Unterschlupf und begegnet dort Rudi (Andreas Schmidt), der ihn durch seine lockere, unkonventionelle Art fasziniert.

In seiner Gegenwahrt blüht Guido geradezu auf. Die beiden ziehen um die Häuser, reißen Mädels auf und verleitet ihn gar dazu, ein Auto zu knacken. Mit Guidos freiheitlichem Gefühl bessert sich auch sein gesundheitlicher Zustand, und seine Haut heilt zunehmend ab. Doch dann kommen Rückschläge:

Mit seiner Freundin Katrin (Luana Bellinghausen) kommt es zum Streit, und seine Mutter muss nach einem durch Trunkenheit bedingten Sturz ins Krankenhaus. Nun entschließt sich Guido, die Initiative zu ergreifen. Er veranlasst, dass sie sich einer Entziehungstherapie unterzieht und fordert seinen Vater auf, klare Verhältnisse zu schaffen.

Doch dann gibt es ausgerechnet Trouble mit seinem neuen Freund: Rudi, der zwischenzeitlich verschwunden war, taucht mit einer Schussverletzung wieder auf und tischt ihm eine unglaubliche Geschichte auf...

Film-Inhalt  

Guidos (Jacob Matschenz) Mutter (Johanna Gastdorf) salbt
Guidos (Jacob Matschenz) Mutter (Johanna Gastdorf) salbt

  Hintergrund

Rudi (Andreas Schmidt) gibt sich lässig
Rudi (Andreas Schmidt) gibt sich lässig

Der gebürtige Hamburger Ingo Haeb hatte nach dem Abitur am Schauspielhaus Düsseldorf eine Hospitanz für Bühnenbild und Regie, bevor er ein Studium an der Kölner KHM (Kunsthochschule für Medien) aufnahm, für die er später als freier Dozent für Dramaturgie und Drehbuch tätig wurde. Es folgte ein Anschlussstudium im Fach Drehbuch an der Berliner dffb.

Haeb schrieb Drehbücher zu einigen Kurzfilmen, spielte die Titelrolle in "Sie haben Knut" und erreichte als Autor der Komödie "Am Tag als Bobby Ewing starb" erstmals ein größeres Publikum. Mit dem Coming-of-Age-Drama wagt Ingo Haeb sein Debüt als Kinofilm-Regisseur. Er war als Teenager selbst von Neurodermitis betroffen und verarbeitet in dem Film auch eigene Erfahrungen.

Neurodermitis ist eine in den Industrieländern vermehrt auftretende Hautkrankheit mit unterschiedlichen Ursachen und Erscheinungsformen. Typische Symptome sind gerötete Haut, Ekzeme und Juckreiz. Die Krankheit tritt meist in frühen bis sehr frühen Lebensjahren auf. Auslösende Elemente können durch genetische Veranlagung bedingte Allergien sein, begünstigt wird die Krankheit durch psychische Faktoren wie Stress.

Die Behandlung besteht aus einer Kombination von symptomatischer Medikation durch äußere Anwendung wie Salben und innerliche Anwendungen, beispielsweise von Antihistaminika, um den Juckreiz zu lindern, mit Therapien in Stressbewältigung. Andere Ansätze sind Ernährungsumstellung und Klimaveränderung. In der Mehrzahl der Fälle verschwinden oder verringern sich die Symptome der Neurodermitis mit zunehmendem Alter, oftmals auch während der Pubertät.

Kurzinfo Neurodermitis  

In der Wohngemeinschaft des Bruders
In der Wohngemeinschaft des Bruders

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Guido findet Rudi cool
Guido findet Rudi cool

  Stab und Besetzung

Guidos Mutter hat auch Probleme
Guidos Mutter hat auch Probleme
"Neandertal" im Internet:

IMDb (englisch)

Regie:
Jan-Christoph Glaser, Ingo Haeb

Buch:
Ingo Haeb

Kamera:
Ralf M. Mendle

Schnitt:
Sarah Levine

Produktion:
Peter Rommel

Musik:
Jakob Ilja

Kostueme:
Elena Wegner, Martina Jeddicke

Maske:
Rosemarie Raasch-Machac, Nicola Pandel

Darsteller:
Jacob Matschenz, Andreas Schmidt, Johanna Gastdorf, Falk Rockstroh, Tim Egloff, Luana Bellinghausen, Philippe Modeß, Hanna Jürgens, Jens Münchow, Marc Zwinz, Fabian Hinrichs, Ronnie Mkwanazi, Eva Mannschott, Gunnar Helm

Zeitgleich mit dem Film "Neandertal" in der Regie von Jan-Christoph Glaser, Ingo Haeb liefen am 24.04.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Maria Bethânia: Música é Perfume
Musik-Dokumentation, Brasilien, Frankreich, Schweiz, 2005


Lauf um dein Leben - Vom Junkie zum Ironman
Drama, Deutschland, 2008


Itty Bitty Titty Committee
Drama, USA, 2007


Football under Cover
Dokumentation, Deutschland, Iran, 2008


Ein Schatz zum Verlieben
Abenteuer, USA, 2008


Die Geschwister Savage
Tragikomödie, USA, 2007


Die Drachenjäger
Fantasy-Animation, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, 2008


Der Fliegende Händler
Komödie, Frankreich, 2007


Blöde Mütze
Jugenddrama, Deutschland, 2007

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum