KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Jodhaa Akbar

Indien, 2008
Historiendrama, 213 Minuten



Kino-Start:
03.04.2008

Regie:
Ashutosh Gowariker

Darsteller:
Hrithik Roshan (Jalaluddin Mohammad Akbar), Aishwarya Rai Bachchan (Jodhaa), Sonu Sood (Sujamal), Kulbhushan Kharbanda (Jodhaas Vater Raji Bharmal), Suhasini Mulay (Jodhaas Mutter Rani Padmawati), Punam S Sinha (Akbars Mutter Hamida Banu), Ila Arun (Akbars Ziehmutter Maham Anga), Nikitin Dheer (Akbars Schwager Sharifuddin Hussain), Abir Abrar (Akbars Schwester Bakshi Banu Begum), Shaji Chowdhary (Adham Khan)
Jodhaa Akbar
Plakat
Mit "Lagaan - Es war einmal in Indien" hatte der 1968 geborene Filmemacher Ashutosh Gowariker seinen ersten internationalen Erfolg, der gar für den Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film nominiert war. "Jodhaa Akbar" ist ein historisches Epos über einen bedeutenden Herrscher des Landes und seine große Liebe. In den deutschen Kinos wird die indische Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Nordindien hat in seiner Vergangenheit eine Reihe unterschiedlicher Herrscher gesehen. Im sechzehnten Jahrhundert sind es die Mogule, die das Reich besetzt haben.

Unter Nasiruddin Humayun, dem zweite Großmogul, drohte das Imperium zu zerfallen. Nun, nach seinem vorzeitigen Tod hat dessen jugendlicher Sohn Jalaluddin Muhammad Akbar (Hrithik Roshan) das schwere Los, die unterschiedlichen Länder zu vereinigen.

Zunächst wird er dabei von Bairam Khan (Yuri), dem General seines Vaters, vertreten, solange bis Jalal zu einem stattlichen jungen Mann herangewachsen ist. Sobald er sich bereit findet, nun selbst die Macht allein in den Händen zu halten, schickt er den ehrgeizigen Bairam zu einer Pilgerreise nach Mekka.

Akbar weiß, dass diese Reise Jahre dauern werde, und kann nun ohne Widerstand in den eigenen Reihen seine Vorstellungen umsetzen, das Reich zu stabilisieren und zu erweitern. Es erstreckt sich schließlich vom Hindukusch in Afghanistan bis zum Golf von Bengalen, reicht im Süden bis zum Fluss Godavari und grenzt im Norden an den Himalaya.

Doch das hinduistische Volk der Rajputs im Nordwesten zeigt sich trotz einiger erfolgreicher Schlachten renitent gegenüber den Machtgelüsten des muslimischen Moguls. Mit einer Heirat von Prinzessin Jodhaa (Aishwarya Rai Bachchan) erreicht Akbar dann doch die Zustimmung von deren Vater, dem Raja Bharmal (Kulbhushan Kharbanda), sich mit ihm zu verbünden.

Was zunächst ein aus rein politischem Kalkül arrangiertes Geschäft begann, entwickelt sich bald zu einer leidenschaftlichen Liebe zwischen dem machtbewussten Akbar und seiner temperamentvollen Frau. Doch die Liaison unterschiedlicher Kulturen und Religionen trifft im Umfeld des Paares und in den unterschiedlichen Völkern nicht auf ungeteilte Zustimmung...

Film-Inhalt  

Großmogul Jalaluddin Muhammad Akbar (Hrithik Roshan)
Großmogul Jalaluddin Muhammad Akbar (Hrithik Roshan)

  Hintergrund

Prinzessin Jodhaa (Aishwarya Rai Bachchan)
Prinzessin Jodhaa (Aishwarya Rai Bachchan)

Jalaluddin Muhammad Akbar ist eine historische Figur und gilt neben Ashoka, dem dritten Herrscher der altindischen Maurya-Dynastie, als der bedeutendste Regent in der Geschichte Indiens. Geboren wurde er 15. Oktober 1542 in Umerkot, im heutigen Pakistan gelegen. Bereits im 14. Lebensjahr übernahm er 1556 die Macht von seinem Vater Nasir ud din Muhammad Humayun, der bei einem unglücklichen Sturz auf der Treppe ums Leben kam.

Zunächst wurde das Land von Akbars Vormund Bairam Khan regiert, den er vier Jahre später entmachtete. Die für das Land wohl wichtigste Leistung war die Einigung zwischen Moslems und Hindus, die unter seiner Herrschaft mehr Rechte erhielten. Entgegen der Handlung von "Jodhaa Akbar" hatte Akbar allerdings nicht nur eine Frau geehelicht, sondern war mit Prinzessinnen der verschiedenen Völker angrenzender Gebiete verheiratet und hatte je nach Quellen an die zweihundert Frauen.

Der Figur der Jodhaa entspricht historisch seine Frau Hira, die nach ihrer Hochzeit den muslimischen Namen Mariam uz Zamani annahm. Über sie ist die Quellenlage jedoch dürftig, und so brachte die dramaturgische Verfremdung der historischen Wahrheit Ashutosh Gowariker im eigenen Land viel Kritik ein.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Liebe überwindet Schranken
Liebe überwindet Schranken

  Stab und Besetzung

Ein Traumpaar aus Bollywood
Ein Traumpaar aus Bollywood
"Jodhaa Akbar" im Internet:

Offizielle Homepage (englisch)

Regie:
Ashutosh Gowariker

Buch:
Ashutosh Gowariker, Haidar Ali

Kamera:
Kiran Deohans

Schnitt:
Ballu Saluja

Produktion:
Ashutosh Gowariker

Musik:
A.R. Rahman

Kostueme:
Neeta Lulla

Maske:
Madhav Kadam, Eyleen Castner

Darsteller:
Hrithik Roshan, Aishwarya Rai Bachchan , Sonu Sood , Kulbhushan Kharbanda , Suhasini Mulay, Punam S Sinha , Ila Arun, Nikitin Dheer, Abir Abrar , Shaji Chowdhary , Amitabh Bachchan

Zeitgleich mit dem Film "Jodhaa Akbar" in der Regie von Ashutosh Gowariker liefen am 03.04.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Vineta
Thriller, Deutschland, 2006


Untraceable
Thriller, USA, 2008


Shine A Light
Musik-Dokumentation, USA, 2007


Run, Fatboy, Run
Komödie, England, 2007


Hardcover
Komödie, Deutschland, 2008


Caramel
Romantik-Komödie, Frankreich, Libanon, 2007


Abgedreht
Komödie, USA, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum