KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Italien, 2008
Thriller-Drama, 135 Minuten

Originaltitel:
Gomorra

Kino-Start:
11.09.2008

Regie:
Matteo Garrone

Darsteller:
Salvatore Abruzzese (Totò), Simone Sacchettino (Simone), Salvatore Ruocco (Boxer), Vincenzo Fabricino (Pitbull), Vincenzo Altamura (Gaetano), Italo Renda (Italo), Gianfelice Imparato (Don Ciro), Maria Nazionale (Maria), Salvatore Striano (Scissionista), Carlo Del Sorbo (Don Carlo), Vincenzo Bombolo (Bombolone), Toni Servillo (Franco), Carmine Paternoster (Roberto), Alfonso Santagata (Dante Serini), Massimo Emilio Gobbi (Unternehmer), Salvatore Caruso (Responsabile), Italo Celoro (Farmer)
Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra
TrailerPlakat
Was den Sizilianern ihre Mafia, ist den Napolitanern ihre Camorra. Nachdem Roberto Saviano in seinem Buch "Gomorra" dieses kriminelle Krebsgeschwür plastisch beschrieben hatte, nahm Regisseur Matteo Garrone dieses als Vorlage für das episodisch angelegte Thriller-Drama "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra".

Die Gegend von Neapel steckt schon seit Jahrhunderten fest im Würgegriff der Camorra. Erpressung, Korruption und Mord sind an der Tagesordnung, und die Carabinieri müssen nahezu machtlos vor dieser kriminellen Organisation kapitulieren. Doch innerhalb der Camorra herrscht keineswegs Eintracht.

Die Clans der Scissionisti und Di Lauro tragen im napolitanischen Viertel Scampia eine blutige Fehde aus. Zwischen die Fronten gerät der 13-jährige Totò (Salvatore Abruzzese), dessen Familie durch die Scissionisti finanziell unterstützt wird, der sich aber entschieden hat, sich auf die Seite von Di Lauro zu schlagen.

Er ist von dem Reichtum der "Familie" geblendet und träumt davon, selbst einmal Pate werden. Mit einer selbstgebastelten Schutzweste lässt er als Mutprobe auf sich schießen, um endlich dazuzugehören. Ebenfalls große Träume haben die Halbstarken Ciro (Ciro Petrone) und Marco (Marco Macor):

Sie finden die Situation irgendwie spannend und fühlen sich selbst wie aus dem Gangsterfilm "Scarface" entsprungen. Als sie allerdings auf eigene Faust Waffen aus einem Versteck der Camorra erbeuten und diese auch einsetzen, fachen sie den Krieg, der längst im Gange ist, noch zusätzlich an.

In diesen Krieg gerät Don Ciro (Gianfelice Imparato), der als Buchhalter der Camorra immer ohne zu murren Befehle ausgeführt hat. Doch wegen der Machtkämpfe ist er sich nicht mehr im Klaren, wer Freund und wer Feind ist.

Derweil bietet Franco (Toni Servillo) dem Universitätsabsolventen Roberto (Carmine Paternoster) einen lukrativen beruflichen Einstieg: Die illegale Entsorgung von Giftmüll wirft enorme Summen ab, doch der junge Mann hat moralische Bedenken.

Und auch der kunstfertige Schneider Pasquale (Salvatore Cantalupo) ist in die kriminellen Aktivitäten verstrickt: Eines seiner Werke trägt Scarlett Johansson als Haute Couture bei den Academy Awards...

Film-Inhalt  

Blauer Fleck von der Mutprobe: Totò (Salvatore Abbruzzese)
Blauer Fleck von der Mutprobe: Totò (Salvatore Abbruzzese)

  Hintergrund

Pasquale (Salvatore Cantalupo) näht das Oscar-Kleid
Pasquale (Salvatore Cantalupo) näht das Oscar-Kleid

Die Vorlage zu "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" lieferte der aus Neapel stammende Schriftsteller und Journalist Roberto Saviano, der mit seinem zwischen politischer Reportage und Thriller ein drastisches Bild der Camorra und ihrer Machenschaften zeichnete. "Gomorra" brachte ihm nicht nur viel Lob der Kritik und eine millionenstarke Auflage, sondern auch gleich mehrere Morddrohungen ein, seit denen er mit verdeckter Identität unter Personenschutz steht.

Auch das Filmteam bekam den Einfluss der Camorra zu spüren: Nach Morddrohungen wurde auch Regisseur Roberto Saviano unter Polizeischutz gestellt, und das Treppenhaus im Heim von Matteo Garrone, einem der Drehbuchautoren, wo sich diese bei der Arbeit am Skript trafen, wurde vor den Besuchen von Carabinieri gecheckt.

Doch davon ließen sich die Filmleute nicht einschüchtern: "Es wurden keine Schutzgelder bezahlt, damit wir uns auf dem von der organisierten Kriminalität kontrolliertem Gebiet bewegen konnten", erklärt Maurizio Braucci, einer der Autoren. "Die aus der Dankbarkeit der meisten Einwohner von Scampìa, dass man sie in die Dreharbeiten miteinbezogen hat, resultierende Begeisterung war der wahre große Schutz für Garrone und seine Crew".

Der Inbegriff für eine mächtige, familiär geprägte organisierte Kriminalität ist eigentlich "Mafia". Doch diese in Sizilien verwurzelte Verbrecherorganisation wird von der ’Ndrangheta aus Kalabrien übertroffen, was den "Umsatz" angeht, und von der napolitanischen Camorra hinsichtlich der zuzurechnenden Morde.

Dabei geht allerdings ein Großteil der Toten auf das Konto von Machtkämpfen zwischen und innerhalb der auf eine dreistellige Größenordnung geschätzten Clans. Die Brutalität äußert sich auch im Namen - "Camorra" ist der spanische Ausdruck für "Prügelei". Nach Einschätzung von Experten ist die Camorra der größte Arbeitgeber Neapels.

Trotz mehrerer Anläufe der lokalen und staatlichen Politik, die organisierte Kriminalität im Keim zu ersticken, die mit der Inhaftierung vieler Gangsterbosse durchaus Teilerfolge erzielten, gelang es nicht, die Macht der Camorra und anderer Strukturen nachhaltig zu brechen. Wesentliche Ursachen für diesen Umstand sind das Wohlstandsgefälle sowie die Korruption in Polizei und Politik.

Im Schatten des Vesuv  

Don Ciro (Gianfelice Imparato) in Bedrängnis
Don Ciro (Gianfelice Imparato) in Bedrängnis

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Ciro (Ciro Petrone) mit einem erbeuteten Gewehr
Ciro (Ciro Petrone) mit einem erbeuteten Gewehr

  Stab und Besetzung

Franco (Toni Servillo) steckt im Müllgeschäft
Franco (Toni Servillo) steckt im Müllgeschäft
"Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" im Internet:

IMDb (englisch)

Regie:
Matteo Garrone

Buch:
Matteo Garrone, Maurizio Braucci, Ugo Chiti, Gianni Di Gregorio, Massimo Gaudioso, Roberto Saviano, Roberto Saviano

Kamera:
Marco Onorato

Schnitt:
Marco Spoletini

Produktion:
Domenico Procacci

Musik:
Marco Onorato

Kostueme:
Alessandra Cardini

Maske:
Alessandro Bertolazzi

Darsteller:
Salvatore Abruzzese, Simone Sacchettino, Salvatore Ruocco, Vincenzo Fabricino, Vincenzo Altamura, Italo Renda, Gianfelice Imparato, Maria Nazionale, Salvatore Striano, Carlo Del Sorbo, Vincenzo Bombolo, Toni Servillo, Carmine Paternoster, Alfonso Santagata, Massimo Emilio Gobbi, Salvatore Caruso, Italo Celoro, Salvatore Cantalupo, Gigio Morra, Ronghua Zhang, Manuela Lo Sicco, Marco Macor, Ciro Petrone, Giovanni Venosa, Vittorio Russo, Bernardino Terracciano

Zeitgleich mit dem Film "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" in der Regie von Matteo Garrone liefen am 11.09.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Weisse Lilien
Psychothriller, Österreich, 2007


Stiefbrüder
Komödie, USA, 2008


Nobody´s Perfect
Dokumentation, Deutschland, 2008


I was a Swiss Banker
Fantasykomödie, Schweiz, 2007


How She Move
Tanzdrama, Kanada, 2007


Die Entdeckung der Currywurst
Drama, Deutschland, 2008


Dance for all
Tanz-Dokumentation, Deutschland, Südafrika, 2008


Babylon A.D.
SciFi-Thriller, USA, Tschechien, Schweden, Norwegen, Frankreich, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum