KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Funny Games U.S.

USA, England, Frankreich, Österreich, 2007
Horror-Thriller, 112 Minuten, FSK: 18



Kino-Start:
29.05.2008

Regie:
Michael Haneke

Darsteller:
Naomi Watts (Ann), Tim Roth (George), Michael Pitt (Paul), Brady Corbet (Peter), Devon Gearhart (Georgie), Boyd Gaines (Fred)
Funny Games U.S.
Plakat
Gewalt in den Medien und deren Wirkung auf Jugendliche - das ist ein zentrales Thema in vielen Arbeiten des im Jahre 1942 in München geborenen Filmemachers Michael Haneke. Mit "Funny Games U.S." bringt er ein Remake seines eigenen, damals in Österreich produzierten Films "Funny Games" von 1997 in die Kinos. Neuerlich geht es dabei um die Wirkung von Gewalt in den Medien.

Die Familie Farber sucht Erholung vom hektischen Leben in New York City und macht Urlaub in einem abgelegenen Wochenendhaus an einem See in den Hamptons auf Long Island.

Während Vater George (Tim Roth) mit Sohn Georgie (Devon Gearhart) das Segelboot klarmachen will, tauchen im Haus bei Mutter Anne (Naomi Watts) und Töchterchen (Siobhan Fallon) zwei undurchsichtige junge Männer auf - angeblich Freunde von angeblichen Nachbarn.

Die beiden sind die Halbstarken Paul (Michael Pitt) und Peter (Brady Corbet). Zunächst bittet Peter ganz höflich um ein paar Eier. Als er sie von Anne auch bekommt, ziegt er sich jedoch wenig dankbar: er zerbricht sie absichtlich und fordert ein paar neue.

Während die verunsicherte Anne sich noch kooperativ zeigt, beginnt die Situatin zu eskalieren, als die beiden Männer erst das Telefon im Haus zerstören und dann mit einem Golfschläger den Hund der Familie töten.

Auch der wenig später eintreffende George wird mit dem Golf-Schläger traktiert, als er seiner Familie gegen die unerwarteten und brutalen Eindringlinge zur Hilfe eilen will. Vorläufig überlebt er, wenn auch mit einem gebrochenen Bein.

Nachdem Peter und Paul nunmehr die ganze Familie in ihrer Gewalt und die Situation unter Kontrolle haben, erklären sie den Farbers "das Spiel", das sich die beiden ausgedacht haben:

Paul hat mit Peter gewettet, dass bis um neun Uhr am nächsten Morgen keiner der Familienmitglieder mehr am Leben sein wird. Peter hat dagegengehalten und gewettet, dass doch wenigstem einem die Flucht gelingen würde, was aber ganz und gar nicht bedeutet, das Peter etwa den Festgehaltenen die Flucht leicht machen wird.

Und so beginnt ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel, bei dem der Hund der verzweifelten Familie längst nicht das letzte Opfer sein soll. Es hilft der Familie auch nicht, ihren Peinigern ins Gewissen zu reden, und allmählich wird ihnen die Ausweglosigkeit ihrer Lage klar...

Film-Inhalt  

Die Farbers (Naomi Watts, Tim Roth) auf dem Weg in die Hamptons
Die Farbers (Naomi Watts, Tim Roth) auf dem Weg in die Hamptons

  Hintergrund

Paul hat Spass an seinem Spiel
Paul hat Spass an seinem Spiel

"Funny Games U.S." ist ein Shot-by-Shot-Remake der österreichischen Produktion "Funny Games" von 1997. Damals wie auch hier führte der am 23. März 1942 in München geborene Regisseur Michael Haneke Regie, der im Jahre 2005 für seine Produktion "Caché" sowohl den Europäischen Filmpreis wie auch den Regie-Preis in Cannes einheimsen konnte.

Haneke schrieb auch das Drehbuch zu "Funny Games". Vor der Kamera waren im Jahre 1997 Ulrich Mühe und Susanne Lothar in den Hauptrollen zu sehen. Diesmal agieren Naomi Watts und Tim Roth als das terrorisierte Ehepaar Farber auf der Leinwand.

"Funny Games U.S." hatte seine Welturaufführung am 20. Oktober 2007 auf dem Londoner Filmfestival. US-Premiere war am 19. Januar 2008 im Rahmen des Sundance Film Festival.

In den USA lief der Film am 14. März 2008 an und erntete mittelmäßige Kritiken.

Wirtschaftlich ist "Finny Games US" ein herber Flop für das ausführende Label, die Warner-Tochter X-Film International: Von den 15 Millionen US-Dollar Produktionskosten wurden nur rund 10% an den Kinokassen wieder eingespielt.

Für seine Darstellung des Peter wurde Brady Corbet mit dem Young Hollywood Award 2008 ausgezeichnet.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

George (Tim Roth) ist am Ende
George (Tim Roth) ist am Ende

  Stab und Besetzung

Ann ist fassungslos
Ann ist fassungslos
"Funny Games U.S." im Internet:

IMDB-Eintrag (engl.)

Offizielle Seite

Regie:
Michael Haneke

Buch:
Michael Haneke

Kamera:
Darius Khondji

Produktion:
Christian Baute, Chris Coen, Hamish McAlpine, Andro Steinborn

Kostueme:
David C. Robinson

Maske:
Thom Gonzales

Darsteller:
Naomi Watts, Tim Roth, Michael Pitt, Brady Corbet, Devon Gearhart, Boyd Gaines, Siobhan Fallon, Robert LuPone, Susanne C. Hanke, Linda Moran

Zeitgleich mit dem Film "Funny Games U.S." in der Regie von Michael Haneke liefen am 29.05.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Things We Lost in the Fire
Drama, Kanada, 2007


The Eye
Horror-Thriller, USA, 2008


Standard Operating Procedure
Doku-Drama, USA, 2008


Sex And The City: The Movie
Romantik-Komödie, USA, 2008


Quaga Saga
Komödie, Burkina Faso, 2004


Interview
Drama, USA, 2007


Flamenco mi vida - Knives Of The Wind
Musik-Doku, Spanien, Ägypten, Indien, Japan, 2007


Esperanza
Tragikomödie, Deutschland, 2006

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum