KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

The Elephant King

USA, Thailand, 2006
Liebesdrama, 92 Minuten, FSK: 12



Kino-Start:
05.06.2008

Regie:
Seth Grossman

Darsteller:
Tate Ellington (Oliver Hunt), Jonno Roberts (Jake Hunt), Florence Faivre (Lek), Ellen Burstyn (Diana Hunt), Josef Sommer (Bill Hunt), Debra Azar (Linda), Joe Cummings (Drogenhändler), Georgia Hatzis (Leah), Pawalit Mongkolpisit (Daeng), Michael Pand (Helmut)
The Elephant King
TrailerPlakat
Mit seinen Kurzgeschichten und Kurzfilmen hat Seth Grossman zahlreiche Preise gewonnen. Mit seinem Debüt als Drehbuchautor und Regisseur eines Kinofilms war er auf Anhieb erfolgreich. "Elephant King", ein Drama über zwei völlig verschiedene Brüder, die sich in Thailand wiedertreffen, wurde auf verschiedenen Festivals als bester Film gekürt.

Unterschiedlicher könnten Brüder kaum sein, schon als Kind hatte der selbstbewusste Jake Hunt (Jonno Roberts) seinem eher in sich gekehrten jüngeren Bruder Oliver (Tate Ellington) ständig seinen Willen aufgezwungen. Letzterer hat sich zudem auch immer seiner dominanten Mutter Diana (Ellen Burstyn) gefügt, die auch ihren Ehemann Bill (Josef Sommer) unter dem Pantoffel hat.

Oliver wohnt noch zuhause bei seinen Eltern in New York und studiert, um Schriftsteller zu werden. Doch seinen Lebensunterhalt verdient er sich als Tellerwäscher in einem Restaurant. Er hat eine notorische Neigung zu Depressionen, was ihn bereits zum Versuch geführt hat sich das Leben zu nehmen. Obwohl er von seinem Bruder in seiner Jugend dauernd getriezt wurde, hat er ihn insgeheim immer verehrt. So freut er sich, als er eine Einladung erhält ihn in Thailand zu besuchen.

Jake hatte für ein anthropologisches Forschungsprojekt gearbeitet. Dann allerdings hat er sich mit Geldern seiner Universität aus dem Staub gemacht und ist in Thailand untergetaucht. Hier in Chiang Mai verprasst er die Kohle in Bars, Bordellen und Kickbox-Arenen. Als Diana von der Einladung erfährt, fordert sie Oliver eindringlich auf, seinen Bruder zu überreden, wieder zurück nach Hause zu kommen.

Doch als Oliver am Flughafen eintrifft, ist davon zunächst keine Rede. Der jüngere Bruder lässt sich in eine neue Welt fallen, genießt die ungewohnte Freiheit und lässt sich von der dekadenten Lebensweise Jakes mitreißen. Er verliebt sich spontan in die hübsche Kellnerin Lek (Florence Faivre), doch was er erst später erfährt: Jake hat sie dafür bezahlt, nett zu seinem Bruder zu sein.

Doch Oliver hat sich von dem exotischen Charme des Landes und seiner Bewohner einfangen lassen und beschließt, in Thailand zu bleiben. Sein Bruder hingegen schwankt, ob er sich von der Eifersucht übermannen lassen und Olivers neue Liebesbeziehung gleich wieder sabotieren will. Dann stellt sich Jake dem Kampf im Kickboxring - mit fatalen Folgen...

Film-Inhalt  

Jake Hunt (Jonno Roberts) hat Geld unterschlagen
Jake Hunt (Jonno Roberts) hat Geld unterschlagen

  Hintergrund

Oliver (Tate Ellington) will Schriftsteller werden
Oliver (Tate Ellington) will Schriftsteller werden

Seth Grossman zu seiner Intention

Ich wollte mit meinen Filmen das Publikum mit Dingen konfrontieren, die ihnen im Leben mangeln, sei es überwältigende Liebe, Herzschmerz, Freude oder Leid.

Ich glaube auch, dass amerikanische Filme nach draußen blicken und Amerikas Rolle und Einfluss in der Welt untersuchen sollten. Ich habe immer ausländische Filme geliebt, und ich möchte die ganze Palette des globalen Kinos nutzen, um ein Gespür für gemeinsame Menschlichkeit zu vermitteln, um die zunehmend gefährliche Selbstzentrierung der amerikanischen Kultur zu bekämpfen.

Mit "Elephant King" versuchte ich den einzigartigen Reiz, aber auch Schrecken rüberzubringen, die es bedeuten kann, wenn man als Ausländer das erste Mal einer fremden Kultur gegenübersteht, wenn die Farben leuchten und alles wie ein Abenteuer wirkt.

Es war mir wichtig, den Film in Chiang Mai zu drehen, wo ich zwei Jahre lang lebte, weil diese Stadt eine solch interessante Mischung aus Lebensfreude und Spiritualität vereinigt, mit ihren allgegenwärtigen Tempeln und Go-Go-Bars, womit sie den idealen Schauplatz für meine Geschichte über moralischen Verfall und Erneuerung bietet.

Chiang Mai ist eine wundervolle kleine Stadt voller interessanter Gegensätze. Sie hat eine der schönsten Tempel in Thailand, doch gleich daneben befinden sich Discos und Massagesalons. Für die meisen westlichen Besucher wirkt das unvereinbar, doch für Thailänder ist das ganz normal. Ich interessiere mich für die Begegnungsstätten zwischen den Kulturen. Die Stadt liegt im Norden Thailands, in einer bergigen Region nahe der Grenze zu Birma, Laos und China. Die Gegend ist bekannt als das Goldene Dreieck, einst eine Hochburg des Opiumanbaus, doch mittlerweile wurde die klassische Droge durch Yaba verdrängt, ein dem Crystal Speed vergleichbares Methylamphetamin.

Eine Menge Touristen aus dem Westen kommen nach Chiang Mai, weil es eine Reihe ähnlicher Sehenswürdigkeiten wie Bangkok hat, nur nicht dessen Verkehr und Umweltverschmutzung. Es ist eine moderne Stadt, mit Kinos, Sushi-Bars und Boutiquen, doch sie hat sich ihren ursprünglichen Charme erhalten, mit einer bröckligen Ziegelmauer und einem Festungsgraben um den Stadtkern sowie einer Anzahl alter Tempel.

Seth Grossman zum Drehort  

Lek (Florence Faivre) erweist ihre Gefälligkeit gegen Bezahlung
Lek (Florence Faivre) erweist ihre Gefälligkeit gegen Bezahlung

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Die beiden Brüder am Pool
Die beiden Brüder am Pool

  Stab und Besetzung

Lek und Oliver streben nach Erleuchtung
Lek und Oliver streben nach Erleuchtung
"The Elephant King" im Internet:

Offizielle Homepage

Regie:
Seth Grossman

Buch:
Seth Grossman

Kamera:
Diego Quemada-Diez

Schnitt:
Lee Chatametikool, Inbal B. Lessner

Produktion:
Tamar Sela, Emanuel Michael, Tom Waller

Musik:
Adam Balazs

Kostueme:
Karen Yan

Maske:
Michelle Kearns

Darsteller:
Tate Ellington, Florence Faivre, Jonno Roberts, Josef Sommer, Debra Azar, Joe Cummings, Georgia Hatzis, Pawalit Mongkolpisit, Michael Pand, Porntip Papanai

Zeitgleich mit dem Film "The Elephant King" in der Regie von Seth Grossman liefen am 05.06.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Verlockendes Spiel
Komödie, USA, 2008


The Comebacks
Komödie, USA, 2007


Prom Night
Horror-Thriller, USA, 2008


Penelope
Komödie, England, USA, 2006


Lenin kam nur bis Lüdenscheid
Dokumentation, Deutschland, 2008


Falco - Verdammt wir leben noch
Bio-Drama, Österreich, Deutschland, 2008


Cassandras Traum
Thriller-Drama, England, USA, Frankreich, 2007

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum