KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Ein einziger Augenblick

USA, Deutschland, 2007
Drama, 102 Minuten, FSK: 12

Originaltitel:
Reservation Road

Kino-Start:
19.06.2008

Regie:
Terry George

Darsteller:
Joaquin Phoenix (Ethan Learner), Elle Fanning (Emma), Jennifer Connelly (Grace Learner), Sean Curley (Josh), Samuel Ryan Finn (Cello Player), Eddie Alderson (Lucas), Mark Ruffalo (Dwight Arno)
Ein einziger Augenblick
TrailerPlakat
Nachdem Terry George in seinem hochgelobten Debütfilm "Hotel Ruanda" (2004) mit dem Bürgerkrieg in Schwarzafrika bereits ein sensibles Thema aufgegriffen hatte, schildert er in "Ein einziger Augenblick" die Folgen eines tödlich verlaufenden Verkehrsunfalls mit Unfallflucht. Obwohl der Film mit Jennifer Connelly, Mira Sorvino, Joaquin Phoenix und Mark Ruffalo hervorragend besetzt ist, fiel er beim amerikanischen Publikum völlig durch.

Dwight Arno (Mark Ruffalo) ist Rechtsanwalt. Von seiner Frau Ruth (Mira Sorvino) ist er geschieden; ihr gemeinsamer Sohn Lucas (Eddie Alderson) lebt bei Ruth.

Einmal pro Woche hat Dwight das Recht, mit Lucas etwas zu unternehmen. Wenn es allerdings nach seiner Frau ginge, dann er hätte er gar kein Umgangsrecht.

Und so ist er dann auch in Eile, als er eines Abends seinen Sohn von einem Baseballspiel zurück zu seiner Mutter fährt...

Weniger in Eile, dafür aber in schlechter Laune, ist Grace Learner (Jennifer Connelly), die zusammen mit ihrem Ehemann Ethan (Joaquin Phoenix) und ihrem 10-jährigen Sohn Josh (Sean Curley) bei ihrem Wagen an einer Tankstelle wartet.

Josh hat eine paar Glühwürmchen eingefangen, und seine Mutter, die die Insekten nun wirklich nicht im Auto haben will, weist ihn an, selbige unverzüglich wieder in die Natur zu entlassen.

Josh läuft über die Straße, Dwight kann seinen Wagen nicht mehr abbremsen, und es kommt zum Zusammenstoß.

Josh stirbt noch an der Unfallstelle, während Dwight in Panik einfach weiterfährt. Seinem Sohn, der den ganzen Vorgang nicht mitbekommen hat, sagt er, er wäre lediglich über einen Ast gefahren.

Ethan erstattet Anzeige, aber die Polizei kommt in der Sache nicht recht voran. Daher entscheidet sich die Familie, einen Anwalt zu konsultieren - und dieser ist, wenn auch bedingt durch einige Zufälle, ausgerechnet Dwight.

Im Lauf der gemeinsamen Besprechungen kommt Ethan schnell dahinter, dass Dwight - den inzwischen selbst schwere Gewissensbisse umtreiben - der Täter ist.

Es kommt zu einer dramatischen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern...

Film-Inhalt  

Mark Ruffalo
Mark Ruffalo

  Hintergrund

Mark Ruffalo
Mark Ruffalo

"Reservation Road", so der englische Originaltitel von "Ein einziger Augenblick", basiert auf dem gleichnamigen Roman von John Burnham Schwartz aus dem Jahre 1998, der bislang in zehn Sprachen übersetzt wurde.

Schwartz übernahm auch die Drehbuchadaption, Regie führte Terry George. Es ist - nach "Hotel Ruanda" (2004) - sein zweiter Kinofilm: "Große Tragödien handeln von Leben, Tod und Familie – und ich glaube, dass 'Ein einziger Augenblick' ein klassisches Beispiel dafür ist", meint der bereits zweimal für den Oscar nominierte gebürtige Ire. "Was diese Menschen durchmachen, ist tragisch und allzu menschlich. Diese Emotionen und die Spannung der Jagd nach Dwight machen den Roman zu einer perfekten Geschichte für die große Leinwand."

Die Dreharbeiten fanden im Oktober 2006 in und um Stamford im US-Bundesstaat Connecticut statt.

Der Film lief in den USA am 19. Oktober 2007 an. Die meisten Kritiken fielen zurückhaltend bis mäßig aus. Schlimmer für Studio und Verleih dürfte gewesen sein, dass der Film bei den Kinobetreibern nicht den mindesten Anklang fand. Gerade einmal 39 Filmtheater brachten "Reservation Road" auf die Leinwand.

Dementsprechend katastrophal fiel das Einspielergebnis aus: Mit rund 100.000 US-Dollar war der Film laut Yahoo-Statistik einer der mit den geringsten Einspielergebnis in den Vereinigten Staaten im Jahre 2007 überhaupt.

Der deutsche Verleih - die Tobis - hat den Kinostart von "Ein einziger Augenblick" mit einer Spendenaktion zugunsten des "Unfallopfer Hilfswerk" verbunden.

Von dem Erlös jeder Kinokarte gehen 25 Cent an diese 1980 gegründete Organisation, die sich um Betroffene kümmert, versucht die Folgeschäden zu vermindern und rechtliche Unterstützung bietet.

Spenden mit der Kinokarte  

Mark Ruffalo, Mira Sorvino (Ruth Weldon)
Mark Ruffalo, Mira Sorvino (Ruth Weldon)

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Joaquin Phoenix
Joaquin Phoenix

  Stab und Besetzung

Sean Curley (Josh Learner), Joaquin Phoenix
Sean Curley (Josh Learner), Joaquin Phoenix
"Ein einziger Augenblick" im Internet:

IMDB-Eintrag (engl.)

Regie:
Terry George

Buch:
Terry George, John Burnham Schwartz

Kamera:
John Lindley

Schnitt:
Naomi Geraghty

Produktion:
Nick Wechsler, A. Kitman Ho

Musik:
Mark Isham

Kostueme:
Catherine George

Maske:
Sandra Linn Koepper

Darsteller:
Joaquin Phoenix, Elle Fanning, Jennifer Connelly, Sean Curley, Samuel Ryan Finn, Eddie Alderson, Mark Ruffalo, Susan Powell, Cordell Clyde, Antoni Corone, Kevin Herbst, Mira Sorvino, Gary Kohn, John Slattery, Nora Ferrari, Linda Dano, John Rothman, Geisha Otero, Brett Haley, Sinead Daly, Armin Amiri, Johnathan Tchaikovsky, Lee Goffin-Bonenfant, Americk Lewis, Danny Johnson, Bill Camp, Stephanie Weyman, Raum-Aron, Debra Robinson, Michael Anzalone, David Anzuelo

Zeitgleich mit dem Film "Ein einziger Augenblick" in der Regie von Terry George liefen am 19.06.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Über Wasser: Menschen und gelbe Kanister
Dokumentation, Österreich, Luxemburg, 2007


Jump - Sprung in die Ewigkeit
Drama, Österreich, 2007


Julia
Thriller, Frankreich, Mexico, USA, 2008


Die Insel der Abenteuer
Familien-Abenteuer, USA, 2008


Der Stern des Soldaten
Kriegsdrama, Afghanistan, Frankreich, 2006


Bank Job
Thriller, England, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum