KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

DWK 5 - Die Wilden Kerle 5: Hinter dem Horizont

Deutschland, 2008
Familien-Abenteuer, 103 Minuten, FSK: 6

Originaltitel:
Die Wilden Kerle 5

Kino-Start:
21.02.2008

Regie:
Joachim Masannek

Darsteller:
Jimi Blue Ochsenknecht (Leon), Sarah Kim Gries (Vanessa), Raban Bieling (Raban), Kevin Iannotta (Joschka), Leon Wessel-Masannek (Markus), Marlon Wessel (Maxi), Janina Fautz (Klette), Nick Romeo Reimann (Nerv), Marvin Unger (Darkside), Paula Schramm (Blossom), Sarah Horvath (Düsentrieb), Philip Gaube (Kapuzenmann), Ella-Maria Gollmer (Marry), Sandro Iannotta (Jeckyl), Bruno Schubert (Hyde), Nathalie Kutschera (Terry)
DWK 5 - Die Wilden Kerle 5: Hinter dem Horizont
TrailerPlakat
Der endgültige Abschluss der DWK-Reihe ist noch turbulenter, noch rasanter und auch romantischer geworden als die Vorgänger. Fast erwachsen, muss Jimi Blue Ochsenknecht ohne familiäre Unterstützung auskommen, und die Wilden Kerle haben es in "DWK 5" gar mit waschechten Vampiren zu tun, die den Filmhelden eiskalt entführt haben.

Die Wilden Kerle geben sich wieder unbeschwert dem Fußballspiel hin und stellen einen Rekord nach dem anderen im Volleypass auf. Zwischen Leon (Jimi Ochsenknecht) und Vanessa (Sarah Kim Gries) hat sich eine handfeste Liebesbeziehung entwickelt. Doch eines Tages ist Leon wie vom Erdboden verschluckt.

Für Raban (Raban Bieling) und Joschka (Kevin Iannotta) steht fest: Dahinter müssen Vampire stecken! Die beiden beschäftigen sich seit kurzem mit dem Thema der blutsaugenden Nachtgestalten und haben gegen sie eine Art Detektor entwickelt: Einen Gürtel, der rot aufleuchtet, wenn sich Vampire in der Nähe befinden.

Zwar sind die anderen skeptisch gegenüber ihrer Theorie, dennoch wollen sie etwas unternehmen. So schmeißen sie sich zusammen mit Nerv (Nick Romeo Reimann), Markus (Leon Wessel-Masannek), Maxi (Marlon Wessel) und Klette (Janina Fautz) in ihre martialischen Uniformen, schwingen sich auf ihre Motorräder und machen sich auf die Suche nach Leon.

Dabei geraten die Wilden Kerle nach einer anstrengenden Reise an einen ziemlich düsteren Ort. Diese gruselig wirkende Gegend ist das Reich der Schattensucher, und hier findet Maxi bald tatsächlich einen Hinweis auf Leon: Es ist seine Halskette. Die Wilden Kerle beschließen, hier zu kampieren, und erkunden in der Dunkelheit das Gebiet.

Sie stoßen auf Darkside (Marvin Unger), den Führer der Schattensucher, der unumwunden zugibt, Leon entführt zu haben. Er und seine Gefährtin Blossom (Paula Schramm) sowie die anderen seiner Clique, Düsentrieb (Sarah Horvath), Marry (Ella-Maria Gollmer), Terry (Nathalie Kutschera) und die Nachwuchsvampire Jeckyl (Sandro Iannotta) und Hyde (Bruno Schubert) forden die wilden Kerle zu einem Wettbewerb heraus:

Es geht um verschärftes Fußballspiel, genauer um "Soccer Six", das in drei Dimensionen abläuft. Die ungeübten Gegner blamieren sich dabei bis auf die Knochen, und auch beim anschließenden Kampf sehen sie kaum besser aus, haben doch ihre mitgebrachten Waffen wie Knoblauchpistolen und Weihwasserwerfer nicht die bei Vampiren erhoffte Wirkung.

Darkside stellt Vanessa nach und versucht sie in ihren Bann zu ziehen, während Jeckyl und Hide Klette nachstellen. Den anderen gelingt es mit einigen Tricks und der Hilfe des geheimnisvollen Kaputzenmanns (Philip Gaube) vor den blutrünstigen Angreifern zu fliehen. Dabei finden sie schließlich Leon - doch der ist zu Stein erstarrt...

Film-Inhalt  

Noch glücklich: Leon (Jimi Blue Ochsenknecht) und Vanessa (Sarah Kim Gries)
Noch glücklich: Leon (Jimi Blue Ochsenknecht) und Vanessa (Sarah Kim Gries)

  Hintergrund

Die Gefährten haben aufregende Gefährte
Die Gefährten haben aufregende Gefährte

Da die bisherigen Fußballwettbewerbe den Filmemachern immer noch nicht spektakulär genug für Teil fünf erschienen, hatte man sich eine nochmals verschärfte Variante ausgedacht. Die Wilden Kerle spielen gegen die Vampire in drei Dimensionen, von Torwarten auf Plattformen gesichert, die Tore sind in drei Metern Höhe angebracht, und die Spieler hängen an Trapezen, mit denen sie sich sowohl horizontal wie auch vertikal bewegen können.

Auch bei den Waffen gab es wieder etwas Neues, so liegt es auf der Hand, Vampire mit Knoblauch zu bekämpfen - was allerdings im Film nicht den gewünschten Zweck erzielt. So bastelten die Filmtechniker überdimensionale Knoblauchpressen, die die aromatischen Knollen zerquetschen und herausschleudern, imposante Wasserpistolen, die mit - natürlich keinem echten - Weihwasser spritzen, und der Kapuzenmann setzt eine skurril anmutende Kanone ein die das Sonnenlicht umleitet.

Doch bei all der Action und sportlichen Rasanz kommt auch beim fünften Teil von "Die Wilden Kerle" auch die Romantik nicht zu kurz. Schließlich sind ja alle wieder ein Stückchen erwachsener geworden. Im Zentrum steht natürlich die Liebe der Helden Leon und Vanessa, und die jungen Mimen legen auch dabei mittlerweile gehörige Professionalität an den Tag: "Knutschen finde ich nicht schlimm", befindet Jimi Blue Ochsenknecht, "im zweiten Teil haben wir mit diesen Kussszenen angefangen und im dritten Teil haben wir zwei Kussszenen gehabt. Im vierten schon wieder mehr und jetzt im fünften küssen wir uns immer noch auf den Mund, aber öfters hintereinander."

Da die Dreharbeiten zu den vorhergehenden Filmen von "DWK" oft durch schlechtes Wetter getrübt waren, entschlossen sich die Filmschaffenden diesmal, einen möglichst großen Teil überdacht zu filmen. Dazu bediente man sich den Studios der Bavaria am Münchner Geiselgasteig, wo die größte Halle zur Verfügung stand.

Außerdem machte sich das Filmteam auf den Weg ins Saarland. Dort wude das Refugium der Vampire in einer verlassenen Fabrikhalle der Völklinger Hütte aufgebaut. Sie ist das erste Industriedenkmal der Welt, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, und bietet eine imposante Kulisse für die Schlachten zwischen den Wilden Kerlen und den Schattensuchern.

Allerdings hatte in den Anlagen seit über zwanzig Jahren niemand mehr gearbeitet, und so musste erst einmal eine Schicht Staub und Dreck abgetragen werden. Gefährlich was das Drehen obendrein, so entging Kevin Iannotta nur per Zufall einer herabstürzenden Stahlplatte.

Locations  

Die Wilden Kerle in ihrem Refugium
Die Wilden Kerle in ihrem Refugium

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Da wird schweres Geschütz aufgefahren
Da wird schweres Geschütz aufgefahren

  Stab und Besetzung

Darkside (Marvin Unger) ist der Führer der Schattensucher
Darkside (Marvin Unger) ist der Führer der Schattensucher
"DWK 5 - Die Wilden Kerle 5: Hinter dem Horizont" im Internet:

Offizielle Filmseite

IMDb (englisch)

DWK 4

Regie:
Joachim Masannek

Buch:
Joachim Masannek

Kamera:
Benjamin Dernbecher

Schnitt:
Alexander Dittner

Produktion:
Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton

Musik:
Peter Horn, Andrej Melita

Kostueme:
Mika Braun, Andrea Spanier

Maske:
Ellen Weiß, Tommy Opatz, Martina Müller

Darsteller:
Jimi Ochsenknecht, Sarah Kim Gries, Paula Schramm, Nick Romeo Reimann, Marlon Wessel, Raban Bieling, Leon Wessel-Masannek, Kevin Iannotta, Janina Fautz, Marvin Unger, Philip Gaube, Bruno Schubert, Sarah Horvath, Ella-Maria Gollmer, Sandro Iannotta, Nathalie Kutschera

Zeitgleich mit dem Film "DWK 5 - Die Wilden Kerle 5: Hinter dem Horizont" in der Regie von Joachim Masannek liefen am 21.02.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Sweeney Todd
Musical-Thriller, USA, 2007


Staub
Dokumentation, Deutschland, 2007


Micropolis
Dokumentation, Frankreich, Kanada, Burkina Faso, 2007


Helden der Nacht
Kriminaldrama, USA, 2007


Die Liebe in den Zeiten der Cholera
Liebesdrama, USA, 2007

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum