KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Dr. Alemán

Deutschland, 2008
Drama, 106 Minuten

Originaltitel:
Dr. Alemán

Kino-Start:
14.08.2008

Regie:
Tom Schreiber

Darsteller:
August Diehl (Marc), Marleyda Soto (Wanda), Andrés Parra (Héctor Lúis), Hernán Méndez (Dr. Méndez), Victor Villegas (El Juez), David Steven Bravo (Pavlito)
Dr. Alemn
TrailerPlakat
Der deutsche Drehbuchpreis des Jahres 2006 ging an Tom Schreiber und Oliver Keidel. In "Dr. Aleman" erzählen sie - angeregt von der wahren Geschichte eines Freundes - über einen Medizinstudenten, dessen übermütige Abenteurlust sich zu einem Drama auf Leben und Tod entwickelt. Für Hauptdarsteller Augst Diehl wieder eine gute Gelegenheit, sein herausragendes Talent unter Beweis zu stellen.

Das Medizinstudium des 26-jährigen Marc Jimenez-Tränker (August Diehl) neigt sich dem Ende zu. Was noch aussteht, ist das praktische Jahr.

Und diese praktische Jahr will Marc auf keinen Fall in seiner Heimtstadt Frankfurt verbringen. Vielmehr zieht es ihn halb aus Abenteurlust, halb aus Hilfsbereitschaft nach Südamerika.

Schließlich wählt er das Krankenhaus von Cali in Kolumbien, nicht zuletzt, weil er selbst dem Kokain nicht ganz abgeneigt ist und dieses in Kolumbien nun einmal erheblich günstiger zu bekommen ist als irgendwo sonst auf dieser Welt.

Im Krankenhaus lernt Marc allerdings schnell die dunkle Seite der Drogenkartelle kennen: Fast jeden Tag muss er irgendein Opfer einer Schießerei unter konkurrierenden Banden zusammenflicken.

Dafür ist sein Verhältnis zu den Einheimischen umso besser. Bald schon nennt man ihm in seinen Viertel nur "Dr. Aleman". Marc spielt mit Kleindealern und Söldnern Fußball und verbringt seine Feierabende in deren Kneipen. Dank der Gastfamilie, bei der er wohnt, fühlt er sich schon bald in das Leben in Kolumbien voll und ganz integriert - ein fataler Irrtum, wie sich später zeigen soll.

Zunächst aber verläuft Marcs Leben in Harmonie. Mit der Kioskbesitzerin Wanda (Marleyda Soto) lernt er eine schöne und erfahrene Frau kennnen und lieben. Wanda kümmert sich nebenbei um die Waisenkinder des Viertels, die der Drogenkrieg jeden Tag auf den Straßen der Stadt zurücklässt.

Das Leben des Dr. Aleman ändert sich, als El Juez (Victor Villegas), der Boss einer örtlichen Bande und ein mehrfacher Mörder, an ihn herantritt und ihm vorschlägt, er möge sein Leibarzt werden.

Zwar hat Marc vom ersten Tag an das Abenteuer gesucht, doch so tief wollte er nun wirklich nicht mit den Drogenkartellen verflochten sein.

Aber El Juez ist niemand, dem man eine Bitte so einfach abschlägt. Und so muss Marc bald merken, dass nicht nur sein eigenes Leben in größte Gefahr gerät, sondern auch das seiner Geliebten...

Film-Inhalt  

Ein Jobangebot lehnt man hier nicht so einfach ab
Ein Jobangebot lehnt man hier nicht so einfach ab

  Hintergrund

Marc und seine neuen Freunde in Kolumbien
Marc und seine neuen Freunde in Kolumbien

Das Drehbuch zu "Dr. Aleman" schrieb Oliver Keidel zusammen mit Tom Schreiber, der auch Regie führt. Noch bevor überhaupt die Dreharbeiten begonnen hatten, wurde das Buch mit dem Deutschen Drehbuchpreis 2006 ausgezeichnet.

"Dr. Aleman" ist Schreibers zweite Regiearbeit nach "Narren" im Jahre 2003. Inspiriert hat ihn dabei die wahre Geschichte eines Freundes. Schreiber erinnert sich:

"Vor einigen Jahren bekam ich von einem alten Schulfreund einen Brief aus Kolumbien. Er berichtete mir darin, dass er sein praktisches Jahr als Mediziner in Cali verbringen wird, und versprach, regelmäßig Bericht über seinen Aufenthalt zu erstatten. Die Briefe waren am Anfang voll von Abenteuerlust und Erzählfreude. Staunend las ich seine Berichte über Cali, das Krankenhaus, die Mädchen, Siloé und seine ersten Kontakte zu Drogen. Dann änderte sich plötzlich der Stil.

Aus der leichten und abenteuerlustigen Erzählweise wurde eine immer orientierungslosere Aneinanderreihung von undurchsichtigen Geschichtsfetzen. Er schien den Überblick zu verlieren und sich in komplizierte Geschehnisse zu manövrieren..."

Gedreht wurde an den Originalschauplätzen in Cali, Kolumbien. Die Produktion, an der auch der Bayerische Rundfunk beiteiligt ist, wurde unter anderem mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

Für den "wahren" Marc hatte die Geschichte übrigens einen versöhnlicheren Ausklang als im Film: Er wurde anschließend Anästhesist in New York.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Wanda erwiedert Marcs Gefühle
Wanda erwiedert Marcs Gefühle

  Stab und Besetzung

Der junge Arzt bei seiner Arbeit im Krankenhaus
Der junge Arzt bei seiner Arbeit im Krankenhaus
"Dr. Alemán" im Internet:

IMDB-Eintrag (engl.)

Regie:
Tom Schreiber

Buch:
Oliver Keidel, Tom Schreiber

Kamera:
Olaf Hirschberg

Schnitt:
Andreas Wodraschke

Produktion:
Harry Flöter, Jörg Siepmann

Musik:
Josef Suchy

Kostueme:
Hania Awaragi, Juan Carlos Giraldo

Darsteller:
August Diehl, Marleyda Soto, Andrés Parra, Hernán Méndez, Victor Villegas, David Steven Bravo

Zeitgleich mit dem Film "Dr. Alemán" in der Regie von Tom Schreiber liefen am 14.08.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

The Nanny Diaries
Romantik-Komödie, USA, 2007


The Fighters
Sportdrama, USA, 2008


Star Wars: The Clone Wars
SciFi-Animation, USA, 2008


Leg Dich nicht mit Zohan an
Action-Komödie, USA, 2008


Elegy - oder die Kunst zu lieben
Drama, USA, Kanada, 2008


Beautiful Bitch
Drama, Deutschland, Rumänien, 2007


Back to Africa
Dokumentation, Deutschland, Österreich, Guinea, Gambia, Äthiopien, Ghana, Senegal, Kongo, 2008


Alien Teacher
SciFi-Komödie, Dänemark, 2007

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum