KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Blind Wedding

USA, 2008
Komödie, 88 Minuten, FSK: 12

Originaltitel:
Wedding Daze

Kino-Start:
01.05.2008

Regie:
Michael Ian Black

Darsteller:
Jason Biggs (Anderson), Audra Blaser (Vanessa), Mark Consuelos (Morty), Rob Corddry (Kyle), Chris Diamantopoulos (William), Isla Fisher (Katie), Joanna Gleason (Lois), Heather Goldenhersh (Jane), Edward Herrmann (Lyle)
Blind Wedding
TrailerPlakat
In seinem ersten Kinofilm "Blind Wedding", für den er sowohl das Drehbuch schrieb als auch als Regisseur hinter der Kamera stand, erzählt der "gelernte" TV-Seriendarsteller Michael Ian Black die abenteuerliche Reise eines heiratswütigen Paares in einem gestohlenen Auto quer durch die USA. Vor der Kamera mimen Jason Biggs und Isla Fisher die Ehewilligen.

Gegen den entschiedenen Rat seines Freundes Ted (Michael Weston) macht der schwer verliebte Endzwanziger Anderson (Jason Biggs) seiner Freundin Vanessa (Audra Blaser) einen Heiratsantrag im Amor-Kostüm. Soll heißen: In roter Unterhose und mit angeklebten Engelsflügeln.

Die Umworbene ist derart entsetzt, dass sie auf der Stelle der Schlag trifft - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Sie kippt tot vom Stuhl.

Nach Ablauf eines Trauerjahres und angestachelt durch eine Wette mit Ted macht Anderson wieder einer Frau einen Heiratsantrag: Diesmal der ihm völlig unbekannten Kellnerin Katie (Isla Fisher). Zu seiner Überraschung - ja zu seinem Entsetzen - willigt sie spontan ein, sieht sie doch in dem Angebot eine gute Gelegenheit, um endlich von ihrem nervigen Freund loszukommen.

Ted, der bei einem Gebrauchtwagenhandel arbeitet, "leiht" sich unter dem Vorwand einer notwendigen Probefahrt kurzerhand ein Auto bei seinem Chef aus, und mit eben diesen machen sich Anderson, Katie und Ted auf den Weg von New York nach Atlantic City, dem Paradies für Heiratswillige.

Natürlich wollen auch Katies Eltern dabei sein, wenn ihre Tochter unter die Haube kommt. Und so machen sich auch Lois (Joanna Gleason) und Stuart (Matt Malloy) auf den Weg nach Atlantic City, wobei Letzterer - um an der Reise teilnehmen zu können - mal eben kurz aus dem Gefängnis ausbricht, weil er gerade eine Haftstrafe absitzen muss.

Doch an den Toren der Stadt wartet nicht der Standesbeamte, sondern die Polizei, die die ganze Sippschaft erstmal hinter Schloss und Riegel bringt.

Aber werden die Gefängnismauern von Atlantic City wirklich der Heiratswut von Anderson und Katie und den Ausbrechertricks von Stuart lange Widerstand leisten können?

Film-Inhalt  

Bei den Hochzeitsvorbereitungen
Bei den Hochzeitsvorbereitungen

  Hintergrund

Macht er der Kellnerin einen Antrag?
Macht er der Kellnerin einen Antrag?

Das Drehbuch zu "Blind Wedding" stammt von Michael Ian Black, einem in den USA äußerst beliebten Serien-Darsteller und häufigen Talkshow-Gast.

In nicht weniger als 83 Folgen der TV-Soap "Ed" war er in der Rolle des Phil Stubbs zu sehen, Poker-Freunde kennen ihn vielleicht auch aus dem "Celebrity Poker Showdown", an dem seit 2003 alljährlich mit wechselndem Erfolg teilnahm.

Black, der unter dem Namen Schwartz 1971 in Chicago geboren wurde, ist fleißig, wenn nicht sogar arbeitswütig: Seit 1991 hatte er Gastauftritte in über dreißig Serien, schrieb für weitere zehn Serien Drehbücher zu einzelnen Folgen, führte ab und an Regie und war bei so ziemlich jeder Talk- und Late-Night-Show mehr als einmal zu Gast.

"Blind Wedding" hatte unter dem Titel "Wedding Daze" am 10. September 2006 auf dem Toronto Film-Festival Premiere. Danach kam er mit fast einjähriger Verspätung am 1. Juli 2007 zunächst in die britischen Kinos.

Nachdem der Erfolg an den Kinokassen eher bescheiden ausfiel, wurde der Film sodann in "The Next Girl I See" unbenannt. Nach einigem hin- und her entschloss sich die Produktionsfirma - das Indy-Label "Fugitive Films" - dann doch, auf einen US-Kinostart zu verzichten und - Nomen est Omen - "flüchtete" sich in eine direkte DVD-Veröffentlichung, dies unter dem Titel "The Pleasure of Your Company".

Gedeht wurde in New York und Umgebung.

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

So bricht man(n) aus dem Knast aus
So bricht man(n) aus dem Knast aus

  Stab und Besetzung

Heiratsantrag mit Hindernissen
Heiratsantrag mit Hindernissen
"Blind Wedding" im Internet:

IMDB-Eintrag

Regie:
Michael Ian Black

Buch:
Colette Burson, Lamar Damon

Kamera:
Dan Stoloff

Schnitt:
Greg Hayden, Alan Oxman

Produktion:
Jane Berliner, Sammy Lee, Benny Medina, Jeff Pollack

Kostueme:
Frank L. Fleming

Maske:
Joseph Farulla

Darsteller:
Jason Biggs, Isla Fisher, Joe Pantoliano, Joanna Gleason, Mark Consuelos

Zeitgleich mit dem Film "Blind Wedding" in der Regie von Michael Ian Black liefen am 01.05.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Was am Ende zählt
Drama, Deutschland, 2007


Urmel voll in Fahrt
Animation, Deutschland, 2008


Raubritter - Die Geschichte von Ekkelins Knecht
Historiendrama, Deutschland, 2008


Memory Books
Dokumentation, Deutschland, 2008


Meine Mutter, mein Bruder und ich
Drama, Deutschland, Armenien, 2008


Iron Man
Sci-Fi-Action, USA, 2007


Glue
Drama, Argentinien, 2006


Eine Hochzeit und andere Kuriositäten
Komödie, Polen, 2004


1. Mai - Helden bei der Arbeit
Komödie, Deutschland, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum