KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

Badland

Kanada, USA, 2007
Drama, 160 Minuten, FSK: 16



Kino-Start:
08.05.2008

Regie:
Francesco Lucente

Darsteller:
Jamie Draven (Jerry), Grace Fulton (Celina), Vinessa Shaw (Nora), Chandra West (Oli), Joe Morton (Max), Tom Carey (Louie), Daniel Libman (TV-Reporter), Patrick Richards (Alex), Jake Church (Stevie), Louie Campbell (Ray)
Badland
TrailerPlakat
Der dritte Golfkrieg und die US-Truppen im Irak hat schon als Vorlage für so manches Werk im Kino gedient. Mit "Badland" liefert Francesco Lucente als Drehbuchautor und Produzent das Psychogramm eines Mannes ab, der die Schrecken des Krieges mit in seine Heimat nimmt, wo sie keineswegs ein Ende nehmen.

Jerry Rice (Jamie Draven) hatte im dritten Golfkrieg im Jahr 2003 noch voller Patriotismus als Corporal für die Marines gegen die Armee Saddam Husseins gekämpft. Doch der Krieg hat den jungen Mann gebrochen. Er hat ihn dazu gebracht, schlimme Taten zu erleben, aber auch selbst zu begehen. So schlimm, dass er unehrenhaft entlassen wurde.

Nun ist Jerry wieder zuhause in Montanta. Ein erbärmliches Zuhause, wohnt er doch mit seiner Frau Nora (Vinessa Shaw) und seinen drei Kindern Celina (Grace Fulton), Stevie (Jake Church) und Ray (Louie Campbell) in einem schäbigen Wohnwagen auf einem noch schäbigeren Schrottplatz.

Seit seiner Rückkehr aus dem Irak ist der Kriegsveteran verbittert. Nicht nur die Erinnerungen an die schrecklichen Ereignisse im Mittleren Osten machen ihm zu schaffen, auch die Situation, in die er nach seiner Rückkehr hineingeraten ist.

So reicht sein Job kaum aus, um die ganze Familie zu ernähren, obendrein zweigt seine Frau das Geld, das ihre Söhne mit dem Austragen von Zeitungen verdienen, hinter seinem Rücken ab und lässt Rechnungen unbezahlt. Damit sammelt sie heimlich eine Reserve für die Zeit an, wenn sie sich endgültig aus dem Staube macht.

Überhaupt lässt Nora ihren Mann ziemlich unverblümt spüren, dass er bei ihr nicht unbedingt willkommen ist. Als Jerry dann dahinterkommt, dass sie fremdgeht, dreht er durch. In einer Kurzschlusshandlung bringt er seine Frau und die beiden Söhne um - nur Celine wird wegen einer Ladehemmung verschont.

Mit ihr macht er sich auf die Flucht nach Idaho, wo er einen Job in einem Lokal annimmt. Zu dessen Chefin Oli (Chandra West) entwickelt Jerry allmählich eine Beziehung, und er hofft, dass er hier endlich in die ersehnte Normalität zurückfindet. Doch dann wird Max (Joe Morton), der Sheriff des Ortes, misstrauisch...

Film-Inhalt  

Jerry Rice (Jamie Draven) ist wieder daheim
Jerry Rice (Jamie Draven) ist wieder daheim

  Hintergrund

Celina (Grace Fulton) in der Kirche
Celina (Grace Fulton) in der Kirche

Die Entstehung von "Badland" war inspiriert durch die haarsträubenden Ereignisse, die sich seit dem Kriegseinsatz der Amerikaner im Irak zugetragen haben. So waren nicht nur Verbrechen von Soldaten vor Ort zu beklagen, auch Geschichten über häusliche Gewalt von Kriegsheimkehrern geisterten durch die Presse.

Als Ursache der bekanntgewordenen Morde und Selbstmorde unter den Veteranen sehen Experten sogenannte Posttraumatische Belastungsstörungen an, die in Extremsituationen, wie sie etwa auf dem Schlachtfeld oder durch die ständige Bedrohung durch Heckenschützen und Selbstmordattentäter, auftreten und auch lange danach noch für eklatante psychische Störungen sorgen können.

Die Absicht von Francesco Lucente lag darin, die Geschichte eines Mannes zu erzählen, der gelernt hatte und dem befohlen worden war, andere Menschen zu töten und danach wieder in sein normales, früheres Umfeld zurückzukehren. Wie würde ihn das als Ehemann und als Vater verändern?

Für die Story griff Lucente auf einen Vorfall aus dem Vietnam-Krieg zurück, das als Massaker von My Lai in die Geschichte eingegangen war. Während der Dreharbeiten erfuhr er dann von einem ähnlichen Massaker, das US-Soldaten an irakischen Zivilisten verübt hatten.

Als Drehort wurde sich für Fort MacLeod entschieden, eine Kleinstadt im Südwesten der kanadischen Provinz Alberta. Sie erschien Lucente nicht nur als das typische Städchen, das überall in den USA sein könnte, hier hatte er in seiner Jugend auch zwei Jahre mit seiner Familie verbracht.

Als die Preproduktion im Sommer 2005 begann, hatten kurz zuvor bereits andere Filmteams in der Region Aufnahmen gemacht, etwa Ang Lee für "Brokeback Mountain" oder Andrew Dominik "The Assassination of Jesse James". Die Dreharbeiten dauerten 42 Tage an und begannen im Oktober, zu einer Zeit, wo das Wetter in dieser Gegend von Kanada unberechenbar ist.

Diesmal hatte das Filmteam meistens Glück. Wenige Minuten allerdings, als eine Szene im Kasten war, gab es einen Temperatursturz, und ein kleiner Blizzard brach los. Die folgenden fünf Tage mussten die Leute durch Schneewehen von über einem halben Meter stapfen. Allerdings nur zu und von dem Lagerhaus, in dem der Set zu zwei der Indoor-Szenen beherbergt war.

Vom Dreh  

Vater und Tochter auf der Flucht
Vater und Tochter auf der Flucht

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Oli (Chandra West) gibt Jerry einen Job
Oli (Chandra West) gibt Jerry einen Job

  Stab und Besetzung

Nora (Vinessa Shaw) ist eine Schlampe
Nora (Vinessa Shaw) ist eine Schlampe
"Badland" im Internet:



Regie:
Francesco Lucente

Buch:
Francesco Lucente

Kamera:
Carlo Varini

Schnitt:
Francesco Lucente, Anthony Borton

Produktion:
Olimpia Lucente, Jörg Neumann

Musik:
Ludek Drizhal

Maske:
Kedina Raimondi

Darsteller:
Jamie Draven, Grace Fulton, Vinessa Shaw, Chandra West, Joe Morton, Tom Carey, Daniel Libman, Patrick Richards, Jake Church, Louie Campbell, Dennis Corrie, Brian Gromoff, Larry Austin, Chris Ippolito, Pete Seadon, Glen Jensen, Olimpia Lucente, Lydia Lucente, Sean Anthony Olsen, Stirling Karlsen, Darren Lumsden, Kaylie, Chris Manyluk, Keith White, Gerry Raimondi, Mark Nicholson, Alen Celic, Vasant Patel, Harvey Bourassa, Albert Hurd, Audrey Kyllo, Charles Reach, John Trowbridge, Bob Wilson, Jenae Adam, Luc Adam, Amy Cook, Ryan Cook, Giulia Varini, Serena Varini

Zeitgleich mit dem Film "Badland" in der Regie von Francesco Lucente liefen am 08.05.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

[REC]
Horror, Spanien, 2007


Wilde Unschuld
Drama, USA, England, Frankreich, Spanien, 2007


Speed Racer
Action, USA, Deutschland, 2008


Rettet Trigger!
Pferdefilm, Norwegen, 2006


Love Vegas
Romantik-Komödie, USA, 2008


Freischwimmer
Thriller, Deutschland, 2007


Draussen Bleiben
Dokumentation, Deutschland, 2008


Bird´s Nest - Herzog & de Meuron in China
Dokumentation, Schweiz, 2007


Ben X
Drama, Belgien, 2007


10 Fragen an den Dalai Lama
Dokumentation, USA, Indien, Tibet, 2006

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum