KFs1

Kino und Film 2008

Home
;
Jetzt im Kino
Kino-Vorschau
Januar 2008
Februar 2008
Maerz 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Suchen:

Auf KFs1 suchen Im ganzen WWW suchen

10.000 BC

USA, Neuseeland, 2008
Abenteuer, 104 Minuten, FSK: 12



Kino-Start:
06.03.2008

Regie:
Roland Emmerich

Darsteller:
Steven Strait (D'Leh), Camilla Belle (Evolet), Cliff Curtis (Tic'Tic), Joel Virgel (Nakudu), Affif Ben Badra (Warlord), Mo Zinal (Ka'Ren)
10.000 BC
TrailerPlakatTeaser
Wie sah es im Jahre 10.000 vor Christi aus, als der Mensch sich nicht nur mit seiner eigenen Rasse auseinandersetzen musste, sondern auch noch Mammut und Säbelzahntiger ihm das Leben schwermachten? Dieser eigentlich eher archäologischen Frage geht der deutschstämmige Hollywood-Regisseur Roland Emmerich in dem Ur- und Vorzeitdrama "10.000 BC" nach.

Irgendwo in einer abgeschiedenen Berggegend auf dem afrikanischen Kontinent im Jahre 10.000 vor Christi Geburt: Hier lebt ein Sippe von urzeitlichen Jägern und Sammlern.

D'Leh (Steven Strait), ein junger und tapferer Mammut-Jäger, verliebt sich in die schöne Evolet (Camilla Belle), die auch ihm nicht abgeneigt ist.

Doch aus allen Plänen für ein friedliches Familienleben wird zunächst nichts: Ein anderer, geheimnisvoller und bisher unbekannter Stamm überfällt das Bergvölkchen und entführt D'Lehs Angebetete.

Letzterer nimmt mit einer kleinen Gruppe von Getreuen die Verfolgung auf, denn er will um jeden Preis Evolet befreien. Dabei verlassen die Verfolger ihren angestammten Lebensraum und ziehen in Regionen, in die sich bisher noch nie zuvor jemand aus ihrem Stamm vorgewagt hatte.

Auf ihrer abenteuerlichen und gefährichen Wanderschaft treffen sie auf immer neuer Stämme, Völker und Kulturen, von deren Existenz D'Leh und seine Freunde bisher nicht die geringste Anhnung hatten.

Bei aller Unterschiedlichkeit ist den neuentdeckten Kulturen doch eines gemeinsam: Sie alle sind schon einmal von den geheimnisvollen Sklavenjägern überfallen worden, die auch Evolet entführt haben. Und so schließen sich folglich immer mehr Krieger der verschiedensten Sippen D'Leh an.

Als er dann schließlich auf das Volk der Sklavenjäger - die Naku - trifft, hat D'Leh eine ganze Armee um sich geschart. Und dennoch ist der Schock für die schlicht lebenden Bergvölker groß:

Ihre Peiniger sind ihnen technisch und intellektuell weit überlegen; sie bauen Häuser, ja sogar monumentale Pyramiden, und halten sich wilde Tiere. Haben D'Leh und seine Anhänger unter diesen Voraussetzungen ein Chance in diesem ungleichen Kampf der Kulturen?

Film-Inhalt  

Unheimlich: Häuser aus Stein
Unheimlich: Häuser aus Stein

  Hintergrund

Pyramiden der Vorzeit
Pyramiden der Vorzeit

Das Drehbuch zu "10.000 BC" entwickelte der Regisseur Roland Emmerich, der hier auch als Produzent auftritt, bereits einige Jahre zuvor zusammen mit seinem langjährigen Freund, dem australischen Filmmusik-Komponisten Harald Kloser.

Das Emmerich/Kloser-Drehbuch fand Gefallen bei Columbia Pictures, doch der Mutterkonzern - die Sony - legte das Projekt aus Termingründen vorläufig auf Eis. Die sich damit bietende Gelegenheit ließen die Warner-Bros.-Studios sich nicht entgehen und kauften der Sony das Buch samt Emmerich als Regisseur und Kloser als Co-Autor und Komponisten ab.

Gedreht wurde im Frühjahr 2006 in Namibia und Südafrika, dann zog das Filmteam weiter in das südliche Neuseeland und schließlich nach Thailand.

Die eisige weiße Landschaft Neuseelands vor den schwarzen Felsformationen der wilden Naturkulisse bildete einen kräftigen Kontrast zum satten Grün des südafrikanischen Tropendschungels, das den Mittelteil des Films dominiert, und dem bleichen Orange und Rot der namibischen Wüste, wo der dritte Akt des Films gedreht wurde.

Mammut und Säbelzahntiger entstanden am Computer. Trotz reichlicher Vorbereitungszeit gab es dabei nicht unerhebliche Probleme: Das Rendering für ein einziges Bild nahm nicht weniger als 16 Stunden in Anspruch. Wie sich herausstellte, lag es an dem (virtuellen) Fell der Urzeittiere. Nach einer Überarbeitung der haarigen Programmierung ging es dann deutlich schneller.

Roland Emmerich gehört zu den wenigen deutschen Regisseuren, die sich ebenso dauerhaft wie auch erfolgreich in Hollywood festsetzen konnten.

Emmerich, am 10. November 1955 in Stuttgart geboren, hatte mit "Independence Day" im Jahre 1996 seinen US-Durchbruch. Filme wie "Der Patriot" (2000) und "The Day After Tomorrow" (2004) folgten.

Über seinen neuen Film sagt er: "Von jeher fasziniert mich das klassische Geschichtenerzählen, so wie es seit vielen Generationen am Lagerfeuer tradiert wurde. Wenn man sich auf die Frühgeschichte einlässt, bekommt man die Chance, opulente Heldengeschichten zu erzählen, in denen ein Einzelner fast Unmögliches vollbringen muss. Mir schwebte ein Film vor, der den Zuschauern eine Welt präsentiert, die von der Anmutung, vom Gefühl her mit keiner bisherigen Erfahrung zu vergleichen ist."

Emmerich, der sich offen zu seiner Homosexualität bekennt, engagiert sich in den USA für verschiedene Schwulen-Projekte und unterstützt aktiv die Demokratische Partei.

Über Roland Emmerich  

D'Leh (Steven Strait) in Nöten
D'Leh (Steven Strait) in Nöten

Zur Grossansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken:

Bild-Gallerie  

Organisiertes Staatswesen
Organisiertes Staatswesen

  Stab und Besetzung

Evolet (Camilla Belle)
Evolet (Camilla Belle)
"10.000 BC" im Internet:

IMDB-Eintrag (engl.)

Regie:
Roland Emmerich

Buch:
Roland Emmerich, Harald Kloser

Kamera:
Ueli Steiger

Schnitt:
Alexander Berner

Produktion:
Roland Emmerich, Mark Gordon, Michael Wimer

Musik:
Harald Kloser, Thomas Wanker

Kostueme:
Renée April, Odile Dicks-Mireaux

Maske:
Megan Tanner, Michele Barber

Darsteller:
Camilla Belle, Cliff Curtis, Steven Strait, Omar Sharif, Suri van Sornsen, Tim Barlow, Reece Ritchie, Marco Khan, Mo Zinal, Joel Virgel, Mona Hammond, Nathanael Baring, Joel Fry, Joe Vaz

Zeitgleich mit dem Film "10.000 BC" in der Regie von Roland Emmerich liefen am 06.03.2008 in Deutschland im Kino auch die folgenden Spielfilme an:

Step up to the Streets
Tanz-Drama, USA, 2008


Knut und seine Freunde
Dokumentation, Deutschland, Weißrussland, 2008


Kirschblüten - Hanami
Drama, Deutschland, Japan, 2008


Keller - Teenage Wasteland
Jugenddrama, Österreich, Deutschland, Italien, 2008


Im Tal von Elah
Thriller-Drama, USA, 2007


Frei nach Plan
Tragikomödie, Deutschland, 2007


Die Schwester der Königin
Liebesdrama, England, 2008

Ebenfalls im Kino  



Home Jetzt im Kino Kinovorschau Impressum